Der Holzwickeder SC verliert zur neuen Saison einen Kicker, der auf dem Sprung in den Oberliga-Kader war. © Art
Fußball

Zurück in die Heimat: Holzwickeder SC verliert einen talentierten Offensivspieler

Es zieht ihn zurück in die Heimat. Der Holzwickeder SC verliert im Sommer einen talentierten Offensivspieler, der zu seinem Stammverein zurückkehrt.

Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass die laufende Corona-Saison nicht mehr beendet wird und es am Ende nicht zu einer Wertung kommt. Vereine im Tabellenkeller werden davon profitieren und nicht absteigen; Spitzenteams aber auch nicht aufsteigen. Profitieren könnte jedenfalls der neue Verein, zu dem ein talentierter Spieler des Holzwickeder SC wechselt.

Der SC Hennen, zuletzt vom Ex-Langscheder Holger Stemmann trainiert, rangiert nämlich in der Bezirksliga (6) auf einem Abstiegsplatz. Ein Saisonabbruch hätte glücklicherweise den Klassenerhalt zur Folge. So tief möchten die Iserlohner aber in der neuen Saison nicht nochmals rutschen und haben sich deshalb mit Tim Finkhaus vom Holzwickeder SC verstärkt.

Tim Finkhaus wurde jetzt beim Bezirksligisten SC Hennen als Neuzugang für die neue Spielzeit vorgestellt. © SCH © SCH

Der talentierte Offensivspieler ist aus dem Holzwickeder A-Juniorenbereich zu den Senioren gewechselt und kam auch schon in der Oberliga-Mannschaft zum Einsatz – meist in Test- und Pokalspielen. Den Meisterschaftsbetrieb gestaltete der 19-Jährige hingegen in der HSC-Reserve in der Bezirksliga (8). Im Sommer wechselt er die Staffel.

Es geht zurück in die Heimat, denn das Elternhaus von Finkhaus liegt nur einen Steinwurf vom Naturstadion Hennen entfernt. Vater Kai spielte hier schon und war als Jugendtrainer aktiv, Mutter Nicole leitete die Jugendabteilung.

„Tim ist ein Hennener Junge und wohnt nur wenige Meter vom Sportplatz entfernt“, sagt Hennens Sportlicher Leiter Marvin Horn. ,Wir verfolgen den Weg von Tim schon sehr lange und waren im stetigen Austausch mit ihm. Mit Tim bekommen wir nun einen flexiblen und sehr talentierten Offensivspieler dazu, der uns definitiv helfen wird, aber natürlich wird Tim auch noch seine Erfahrungen im Seniorenbereich sammeln müssen.“

Über den Autor
Redaktion Lokalsport
67er Jahrgang aus dem Herzen Westfalens. Lokaljournalist durch und durch, seit über 25 Jahren mit dem geschärften Blick auf das Sportgeschehen zwischen Lippe und Ruhr.
Zur Autorenseite
Thorsten Teimann

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.