Lars Rohwer (M.) geht in seine dritte Saison als Trainer der U19 des Holzwickeder SC. © Neumann
Fußball

Noch stärker in die Zukunft: Holzwickedes U19 rüstet personell auf

Die A-Junioren des Holzwickeder SC rüsten auf: Das Trainerteam wird um gleich zwei Stellen erweitert. Eine Position wird gänzlich neu erschaffen, zudem kehrt ein bekanntes Gesicht zurück.

Die Jugendabteilung des Holzwickeder SC will sich noch besser für die Zukunft aufstellen – und künftig möglichst noch mehr seiner Nachwuchsspieler in die eigene Senioren-Abteilung überführen. Dazu hat der Emscherklub nun die Personalplanungen für das Trainerteam der U19 abgeschlossen – und personell von drei auf fünf Posten aufgerüstet.

„Wir wollen gerne oben mitspielen“

U19-Coach Lars Rohwer wird auch in der kommende Saison an der Seitenlinie stehen und geht damit in seine dritte Spielzeit. „Wir sind mit unserer Jugendarbeit auf einem sehr guten Weg, den wir unbedingt weitergehen wollen“, begründet Rohwer sein Engagement für ein weiteres Jahr. Für die kommende Saison steckt er sich und seinem Team ambitionierte Ziele: „Wir wollen gerne oben mitspielen, das kann ich ruhigen Gewissens sagen.“

Ebenfalls die dritte Saison bei der U19 des HSC steht für Torwarttrainer Dirk Rekowski an. Und auch Dennis Jaeger bleibt an Bord. Der 36-jährige Ex-HSC-Spieler war im vergangenen Sommer zum Trainerteam der A-Junioren dazugestoßen.

Santoro verlässt die U23 und kehrt zurück

Mit Silvio Santoro kehrt nun zusätzlich ein „absoluter Wunschkandidat“ zurück in das Trainerteam der U19, wie es in der offiziellen Mitteilung des Vereins heißt. Santoro hört somit, wie bereits im Februar berichtet, als Co-Trainer der U23 auf und wird wie bereits in der Spielzeit 19/20 als rechte Hand Rohwers fungieren.

Silvio Santoro (l.) kehrt nach einem Jahr als Co-Trainer der U23 wieder an die Seite von U19-Coach Lars Rohwer (r.) zurück. In der Mitte steht Jugendleiter Frank Spiekermann.
Silvio Santoro (l.) kehrt nach einem Jahr als Co-Trainer der U23 wieder an die Seite von U19-Coach Lars Rohwer (r.) zurück. In der Mitte steht Jugendleiter Frank Spiekermann. © privat © privat

Gänzlich neu an Bord ist hingegen Guido Tönnes. Er bekleidet zukünftig den neu geschaffenen Posten des Teammanagers und kümmert sich etwa um Dinge wie Material- und Spieltagsorganisation. Der ehemalige Spieler des VfR Sölde war lange Jahre im Vorstand des SuS Oberaden tätig. Nun wechselt Guido Tönnes zusammen mit seinem Sohn Yannick, einem von acht Neuzugängen der U19, von der Hammer SpVg an die Emscher.

Neun Zugänge und ein Abgang

Desweiteren schließen sich der U19 an: Nico Stender und Louis Kubisiak (ebenfalls Hammer SpVg), Henrik Disselhoff (SV Lippstadt), Tyler Wise (Australien), Eugene Broschat (VfB Waltrop), Nesta Renka (DjK Tus Körne) und Max Vanioujin (SVE Heessen). Mit zwei weiteren Kandidaten befindet man sich in Gesprächen, zudem rücken neun Spieler aus der jetzigen U17 zu den A-Junioren auf.

Gleichzeitig hat das Team nur einen Abgang zu verschmerzen. Meris Mujkic wird nach Soest oder Hamm in die Westfalenliga wechseln. Rohwer erklärt: „Wenn er nach seinem Kreuzbandriss wieder fit wird, wollte er gerne nochmal in einer höheren Liga angreifen. Das war uns schon klar und lange mit ihm abgesprochen.“

Über den Autor
2014 als Praktikant in der Sportredaktion erstmals für Lensing Media aufgelaufen – und als Redaktionsassistent Spielpraxis gesammelt. Im Oktober 2017 ablösefrei ins Volontariat gewechselt und im Anschluss als Stammspieler in die Mantel-Redaktion transferiert. 2021 dann das Comeback im Sport, bespielt hauptsächlich den Kreis Unna.
Zur Autorenseite
Avatar
Lesen Sie jetzt