In der Oberliga noch ohne Einsatz: Holzwickedes Youngster Dario Markovski (M.) - hier im Hecker-Cup-Gruppenspiel gegen den VfR Sölde. © Archiv
Fußball

Dario Markovski will sich beim HSC durchbeißen – doch erneute Verletzung bremst den Youngster aus

Viel Spielzeit war ihm bislang wahrlich nicht vergönnt. Im Kreispokal sollte er dann seine Chance kriegen. Doch eine erneute Verletzung warf den Youngster des Holzwickeder SC wieder zurück.

Der Frust ist groß bei Dario Markovski. Der neue Mittelfeldspieler des Holzwickeder SC konnte sich in der Fußball-Oberliga bisher noch nicht beweisen. Im Pokal sollte er schließlich seine Chance erhalten, doch eine Verletzung warf den 19-Jährigen gleich wieder zurück.

Bei einem Sprint in der ersten Halbzeit beim 1:0-Sieg gegen den A-Ligisten Kamener SC in der vergangenen Woche machte plötzlich Markovskis Oberschenkel zu. Für ihn ging es nicht mehr weiter.

Dario Markovski musste im Pokalspiel beim Kamener SC (1:0) früh ausgewechselt werden. © Schürmann © Schürmann

„Es hat sofort gezogen“, sagt Markovski mit ein wenig Abstand. „Es ist zum Glück halb so wild und nur eine Zerrung. Ich denke, dass ich diese Woche schon wieder langsam mit dem Lauftraining beginnen kann. Dann muss man abwarten und sehen, wie sich der Oberschenkel verhält“, so Markovski.

0:5-Packung ärgert Markovski genauso, „als wenn ich mitgespielt hätte“

Für den Youngster, der im Sommer von der U19-Bundesligamannschaft von Preußen Münster zu den Blau-Grünen wechselte, ein äußerst ungünstiger Zeitpunkt für die Blessur. „Ich glaube, dass ich gegen Sprockhövel meine Chance bekommen hätte. Das war auch so mit Marc (Woller, Trainer, Anm. d. Red.) abgesprochen.“ Am Ende musste Markovski von der Tribüne aus mit ansehen, wie sein HSC mit 0:5 baden ging. „Das war ein Scheiß-Ergebnis. Das ärgert mich genauso, als wenn ich mitgespielt hätte“, meint Markovski.

Von HSC-Trainer Marc Woller (r.) wurde Dario Markovski bisher in der Oberliga nicht berücksichtigt. Wann bekommt der Youngster seine Chance? © Michael Neumann © Michael Neumann

Spielpraxis hat er bisher ein wenig in der U23-Bezirksligamannschaft sammeln dürfen. „Na klar, ich würde lieber in der Ersten spielen, aber wenn es um die Meisterschaft geht, bin ich der Letzte, der das nicht machen würde“, hat Markovski kein Problem damit, auch bei der Truppe von Marcel Greig und Claudio Marzolla auszuhelfen.

Große Konkurrenz im defensiven Mittelfeld

Warum Markovski unter Woller bisher keine Chance in der Oberliga bekommen hat, liegt auch an einer Verletzung aus der Vorbereitung, die den Youngster erstmalig bei den Senioren zurückgeworfen hatte. Für den Trainer gibt es noch einen weiteren Grund: „Wir haben große Konkurrenz auf Darios Position im defensiven Mittelfeld – mit Enis Delija, Marcel Duwe und Lucas Arenz. Wir könnten ihn auch als Rechtsverteidiger aufstellen, aber da fühlt er sich nicht so wohl.“

Eine Chance möchte ihm Woller aber bei Zeiten gerne geben. „Er verbessert sich und ist auf einem guten Weg. Er ist dran, auch mal reinzukommen, wenn es vonnöten ist. Bisher gab es da nur noch keine Gelegenheit zu.“

Gegen die Hammer SpVg am kommenden Sonntag (Anstoß 15 Uhr, 24nexx Arena) dürfte eine solche Gelegenheit aber wohl zu früh kommen. Sollte Markovskis Oberschenkel mitmachen, kann er sich jedoch gut vorstellen, wieder für die U23 zu spielen. „Die würden sich darüber bestimmt freuen“, so Markovski.

Über den Autor
Volontär
Jahrgang 1992. Geboren und aufgewachsen in Unna. Kennt den Kreis Unna wie seine Westentasche, hat in seinem Leben aber noch nie eine Weste getragen. Wollte schon als Kind Sportreporter werden und schreibt seit 2019 für Lensing Media über lokale Themen - auch über die Kreisgrenzen hinaus.
Zur Autorenseite
Marcel Schürmann

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.