Winter-Team erzielt achtbares Ergebnis

Gegen designierten Aufstiegsaspiranten

20.04.2007, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Haltern Eric Winter Die Zweitvertretung des HSC hatte im Vorspiel gegen Westfalia Welper II wie erwartet den weitaus schwereren Stand als der frisch gebackene Oberligaaufsteiger aus Haltern gegen Welper I. Schließlich ist der Spitzenreiter Welper II auf Aufstiegskurs. Desto erfreuter war Spielertrainer (Foto), dass seine Truppe sich erst nach hartem Kampf nur mit 24:27 (10:14) geschlagen geben musste. Der Tabellenführer zeigte gleich, wo´s lang geht. Mit 1:4 lagen die Halterner schnell hinten. Der HSC II kämpfte sich aber auf 4:5 heran. Doch über 7:12 und 10:14 ging es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel legten die Gäste los wie die Feuerwehr und erspielten sich eine komfortable 19:10-Führung. Doch die Winter-Truppe zeigte Moral und kämpfte sich auf 19:22 heran. Letztendlich gelang gegen den designierten Aufstiegsaspiranten ein achtbares Ergebnis. WDr HSC II: Berse, Haunert - Schulte-Lünzum (6), Lange, Winter, Nieländer (5), Overhoff (4), Haacke (1), Großekemper (1), Mohr, Krüger (3), Chrost (4).

Lesen Sie jetzt
Dorstener Zeitung Handball: Frauen-Verbandsliga

Mit fünf Tore geführt, dann kippte das Spiel: Niederlage für Damen des HSC Haltern-Sythen