TuS Halterns U23 geht mit einem neuen Trainerteam in die Saison

dzFußball: Bezirksliga

Nach knapp zwei Jahren an der Seite von Christoph Metzelder bei der U19 hat Timo Ostdorf zusammen mit Kevin Lehmann die Verantwortung für die U23 der Seestädter übernommen.

von Leon Koch

Haltern

, 07.08.2019, 14:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Mannschaft soll dabei als optimaler Unterbau der ersten Mannschaft und Schnittstelle zu den Junioren dienen, aber auch die sportlichen Ambitionen werden nicht außen vor gelassen.

Beim Rückblick auf die Vorbereitung macht sich bei Timo Ostdorf zwar Zufriedenheit breit, doch im gleichen Moment sprüht aus ihm auch der Tatendrang. Denn am Ziel sieht er seine Mannschaft noch nicht. „Ergebnisse sind zwar zweitrangig in der Vorbereitung, aber wir haben bis auf die Stadtmeisterschaften alle Testspiele für uns entschieden, was für das Selbstvertrauen natürlich wichtig ist“, sagt der neue Cheftrainer und führt weiter aus: „Wir haben versucht, den Jungs schon ein Stück unserer Handschrift mitzugeben und wollen das jetzt weiter ausbauen.“

„Keinen expliziten Tabellenplatz“

Angesprochen auf seine Zielsetzung für die kommende Saison hält sich Ostdorf jedoch noch zurück und stellt andere Dinge in den Vordergrund. „Wir haben uns keinen expliziten Tabellenplatz als Ziel gesetzt, wollen aber schon so lange wie möglich oben mitspielen. Wenn wir zur Winterpause auf Rang vier oder fünf liegen, wäre das schon sehr gut“, erklärte der ehemalige Oberliga-Spieler.

Neben dem sportlichen Abschneiden ist dem Trainerduo aber besonders die Weiterentwicklung der etablierten Spieler und die schnelle Integration der aufgerückten U19-Spieler wichtig. Besonders auf den jungen Akteuren liegt dabei Ostdorfs Fokus, wie er verrät: „Wir wollen sehen, dass wir die Jungs jetzt schnellstmöglich ins Team einbinden und weiterentwickeln. Dabei helfen aber sicherlich auch die gestandenen Spieler in der Mannschaft, da mache ich mir wenig Sorgen.“

Lesen Sie jetzt
Dorstener Zeitung Handball: Frauen-Verbandsliga

Mit fünf Tore geführt, dann kippte das Spiel: Niederlage für Damen des HSC Haltern-Sythen