Sythens Spiel gegen Dorsten fällt wegen Corona aus - „Das kommt uns gelegen“

dzCoronavirus

Die kommende Partie zwischen TuS Sythen und RW Dorsten findet vorerst nicht statt. Trainer Dennis Schulz ärgert das jedoch nicht, seine Spieler kriegen jetzt eine dringend benötigte Pause.

Sythen

, 23.10.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eigentlich sollte am Sonntag der TuS Sythen auf RW Dorsten treffen, doch das Spiel wurde bereits am Donnerstagabend abgesagt. „Das kommt uns ganz gelegen“, sagt Sythens Trainer Dennis Schulz.

Für das Spiel in Dorsten hätte der Übungsleiter wohl nur neun wirklich fitte Spieler aus der ersten Mannschaft zur Verfügung gehabt. Zuletzt verletzte sich auch noch Jan Fiehe, wodurch der Sythener Kader weiter schrumpfte.

Marvin Polczinski könnte im Sturm bald wieder eine Option sein

Gegen Dorsten hätte er auf einige Spieler aus der zweiten Mannschaft zurückgreifen müssen, so Schulz. Auch einige zuletzt noch verletzte Spieler, die unter normalen Umständen wohl noch nicht zum Kader gehören würden, wären am Sonntag wahrscheinlich mitgefahren.

Jetzt lesen

Dazu hätte wohl auch Marvin Polczinski gezählt, der in der Vorbereitung einen Muskelbündelriss erlitten hatte. „Viele haben jetzt zwei Wochen mehr Zeit“, sagt Dennis Schulz mit Blick auf die Genesung seiner verletzten Spieler. Trainiert wird in dieser Woche ebenfalls nicht mehr, die Sythener sollen eine Pause bekommen.

In der kommenden Woche ist aufgrund des Feiertages am 1. November spielfrei, was Spielern wie Polczinski die Chance gibt, sich weiter zu erholen. Schulz rechnet damit, dass der Stürmer nach der Pause wieder eine Option ist. Das Spiel an diesem Wochenende kann nicht stattfinden, da eine Person im engeren Umfeld eines Dorstener Spielers positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt