Sythenerin überragt in zwei Disziplinen bei den Jugendmeisterschaften

dzLeichtathletik

Für die Sythenerin Frieda Echterhoff war die Teilnahme bei den Westfälischen Jugendmeisterschaften überaus erfolgreich. In zwei Disziplinen war sie deutlich stärker als ihre Konkurrenten.

von Thomas Braucks

Hagen

, 15.09.2020, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die erfolgreichste Athletin der Westfälischen Jugendmeisterschaften in Hagen war Frieda Echterhoff am Ende zwar nicht. Diese Ehre wurde Helena Tröster von der TSG Lennestadt zuteil, die gleich drei Titel abräumte. Aber was die Sythenerin in der Altersklasse W14 ablieferte, das war ebenfalls aller Ehren wert.

Die derzeit erfolgreichste Nachwuchsleichtathletin aus Haltern erkämpfte im Ischelandstadion zwei Westfalentitel. Aber was heißt schon „erkämpfte“? Beim Diskurswurf distanzierte die 14-Jährige die Konkurrenz bereits mit dem ersten gültigen Versuch. Bei 31,93 Meter landete ihr Diskus im Gras.

Ein neuer „Hausrekord“, der Frieda Echterhoff Platz drei in der aktuellen deutschen Jahresbestenliste beschert. Der Weite kam in Hagen keine Athletin im Feld auch nur nahe.

Eichterhoff: „Auch beim Sprung habe ich inzwischen meine Stärken

Ähnlich lief es beim Kugelstoßen. Mit dem ersten Versuch erzielte Frieda Echterhoff 11,12 Meter und übernahm sofort die Führung. Im weiteren Verlauf des Wettkampfs flog die drei Kilo schwere Kugel der Sythenerin noch 10,89 Meter, 11,37 Meter, 11,53 Meter, 11,66 Meter und 11,17 Meter weit. Jeder Stoß hätte zum Sieg gereicht. „Zwei Westfalentitel und viele neue Bestleistungen – ich bin mit dieser Saison ganz zufrieden“, zog Frieda Echterhoff Bilanz.

Jetzt lesen

Die Athletin, die beim TuS Sythen mit der Leichtathletik begonnen hat, startet seit vier Jahren für den TV Wattenscheid 01. Dafür nimmt sie einige Strapazen auf sich: Per Zug und Straßenbahn geht’s zu den Trainingseinheiten in die Lohrheide in Bochum-Wattenscheid.

Von ihrer sportlichen Zukunft hat Frieda Echterhoff klare Vorstellungen: Die sieht die vielseitige Athletin trotz der beiden Einzeltitel von Hagen im Siebenkampf. Beim Kugelstoßen oder mit dem Diskus ragt die Sythenerin heraus. „Aber auch beim Sprung habe ich inzwischen meine Stärken.“

Jetzt lesen

Im nächsten Jahr will sie wieder angreifen – dann in der Altersklasse W15 und bei einem hoffentlich vollen Meisterschaftsprogramm ohne Corona-Absagen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt