Klassenunterschied war deutlich zu sehen: Sythen gewinnt gegen Bossendorf

dzFußball: Testspiel

Beim Duell zwischen dem A-Ligisten Sythen und dem B-Ligisten Bossendorf war deutlich zu sehen, wer in der höheren Klasse spielt. Die Sythener gewannen deutlich - und vergaben noch Chancen.

Sythen

, 16.08.2020, 19:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dass der TuS Sythen seit dieser Saison eine Klasse über dem SV Bossendorf spielt, sei zu sehen gewesen, erklärte Bossendorfs Trainer Thomas Joachim nach der Niederlage seiner Mannschaft - die sogar noch höher hätte ausfallen können.

Für Sythens Coach Dennis Schulz war das Testspiel gegen den SV Bossendorf sehr erfolgreich. Mit 4:0 blieb der Kreisliga-A-Aufsteiger ungefährdet und hätte am Ende noch wesentlich höher gewinnen können. Bis zur ersten Trinkpause war es ein Abtasten, danach köpfte Neuzugang Sebastian Hohaus eine Flanke von Jens Bußmann zur Führung für die Hausherren in die Maschen (28.).

Frederik Puppendahl muss mit Gelb-Rot vom Platz

Nach dem Seitenwechsel brachte Schulz seine kompletten Ergänzungsspieler, die sofort Alarm auf dem grünen Kunstrasen machten. Besonders Marvin Polczinski wirbelte zuerst über die linke und später über die rechte Seite. In der 63. Minute war es eine von Polczinski beförderte Ecke, die Kevin Plogmaker zum 2:0 über die Linie brachte.

Jetzt lesen

Geburtstagskind Torben Spyra beschenkte sich selbst mit einem satten Schuss zum 3:0 (78.). Kurz zuvor vergab Arne Feldmann die beste Gelegenheit für den SVB und Frederik Puppendahl musste mit Gelb-Rot das Feld verlassen (72.). Trotz Spiel auf ein Tor gelang es dem TuS Sythen nur noch einmal, das Leder ins Netz zu befördern - durch Tim Pöter kurz vor dem Abpfiff (90.+1).

Jetzt lesen

Trainer Dennis Schulz hatte nach dem Abpfiff wenig zu kritisieren. „Das Ergebnis stimmt, die Leistung war sehr gut und die taktischen Vorgaben wurden gut erfüllt“, sagte er. Thomas Joachim, Gästecoach: „Sythen ist eine Klasse höher, das haben wir heute deutlich gesehen.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt