Ohne Torsten wird?s schwer

Haltern Auf den Einsatz von Torsten Tangermann hoffen die Basketballer des ATV Haltern am Sonntag im Heimspiel gegen den TV Bocholt.

25.10.2007, 15:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Sechs Spiele stehen am Sonntag (28.10.) auf dem Plan der Korbjäger.

Die Herren I erwarten um 18 Uhr den TV Bocholt. Nach dem Sieg gegen Schalke 5, dem dritten in dieser Saison, sind die Mannen um Trainer Jörg Pieper auf den siebten Platz der Bezirksliga vorgerückt und haben wie der Tabellenachte aus Bocholt 6:8-Punkte auf dem Konto.

Mirco Ermert (Foto) wird dem ATV nun ein halbes Jahr lang fehlen, denn er flog gestern nach Australien. Felix Haibach ist privat verhindert. "Und wenn Torsten Tangermann, der am Knie verletzt ist, nicht spielen kann, dann wird es für uns ganz schwer, zu punkten", weiß Pieper, der auf die U18-Akteure Felix Becker, Lucas Niehues, Tobias Lückener und Michael Krenz zurückgreifen wird.

Die Herren II empfangen anschließend, um 20 Uhr, den GV Waltrop III. Gegen den Tabellenzweiten, der erst einmal verlor, wird es sicherlich sehr schwer.

Die Damen müssen um 14 Uhr bei Buer-Hassel II auflaufen. Nach dem ersten Saisonsieg in der Vorwoche könnten Katja Winkler und Co. mit einem weiteren Erfolg die rote Laterne in der Bezirksliga los werden.

Bei den Hertener Löwen II, noch ohne Punktgewinn, muss die U12 um 10 Uhr ran.

Um 14 Uhr läuft die U18 zum Spitzenspiel beim Tabellenführer Homberger TV auf. Um 16 Uhr empfängt die U16 ebenfalls den Homberger TV, der auf Rang 2 steht . Wilfried Dreßler

Lesen Sie jetzt