Nur 1:1 gegen Wüllen: Trotzdem rutscht die U23 des TuS Haltern an die Tabellenspitze

dzFußball: Bezirksliga

Am Ende reichte der Treffer von Lennart Rademacher der U23 des TuS Haltern nicht aus. Gegen Wüllen musste sich das Team von Trainer Timo Ostdorf mit einem 1:1 begnügen.

Haltern

, 02.10.2019, 22:42 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Bezirksliga-Fußballer des TuS Haltern kamen am Mittwochabend nicht über ein 1:1 (1:0) gegen den TuS Wüllen hinaus. „Wir haben zu oft die falschen Entscheidungen getroffen“, sagte Halterns Trainer Timo Ostdorf. Trotzdem rutscht sein Team - zumindest bis Sonntag - an die Spitze der Liga.

Früh brachte Lennart Rademacher die Halterner mit 1:0 in Führung, er traf per Fallrückzieher zum 1:0. „Mit dem Spielstand gehen wir dann in die Pause. Dort hatten wir die Probleme angesprochen“, erklärte Halterns Trainer. Auch nach dem Wiederanpfiff ließ seine Mannschaft in der Defensive wenig zu.

„Haben uns schwergetan“

Die einzige Torchance nutzten die Gäste zum Ausgleich. Nach 82. Minuten rutschte Halterns Schlussmann Leonhard Backmann-Stockhofe der Ball nach einer Ecke durch die Arme, hinter ihm drückte der Gegenspieler das Leder dann über die Linie. „Es geht gar nicht um den Fehler von Leo“, erklärte Ostdorf. „Wir haben uns schwergetan bei gefühlt 80 Prozent Ballbesitz Chancen zu erspielen. Daraus müssen wir lernen.“

Am kommenden Wochenende hat die U23 des TuS Haltern damit spielfrei und bis Montag hat das Team trainingsfrei. Für Timo Ostdorf und die Mannschaft geht es am 13. Oktober (Sonntag) weiter: Dann empfangen die Halterner Liganeuling Union Lüdinghausen.

TuS: Backmann-Stockhofe - Landewee, Wolters, Keller (84. T. Abendroth), Klakus, Middelmann (71. F. Abendroth), Trachternach, Kaiser, Rademacher, Brinkert, Lehmann

Tore: 1:0 Rademacher (21.), 1:1 (82.)

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt