Neuer Linksverteidiger für den TuS Haltern: „Menschlich ein feiner Junge“

Fußball: Oberliga

19 Jahre alt und auf der linken Seite beheimatet: Der TuS Haltern hat sich die Dienste eines jungen Verteidigers gesichert. In der Vergangenheit spielte er für Schalke, Essen und Duisburg.

Haltern

, 23.04.2021, 20:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Timo Ostdorf, Trainer des TuS Haltern am See, wird in der kommenden Saison einen neuen Linksverteidiger im Kader haben

Timo Ostdorf, Trainer des TuS Haltern am See, wird in der kommenden Saison einen neuen Linksverteidiger im Kader haben © Sebastian Reith

Der TuS Haltern am See hat den nächsten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentiert. Nachdem zuletzt die Beförderung von sieben Jugendspielern - fünf für das Team A - bekannt gegeben wurde, folgt nun das nächste junge Talent, welches seine ersten Schritte im Seniorenfußball beim TuS gehen wird.

Nils van den Woldenberg wird in der kommenden Saison im Dress des TuS Haltern am See auflaufen. Der 19-jährige Linksverteidiger kommt von RW Essen, wo er zuletzt in der U19 spielte. Bevor er 2019 zu den Essenern wechselte, spielte er zwei Jahre lang für die Jugend des MSV Duisburg.

Nils van den Woldenberg freut sich auf seine neue Aufgabe beim TuS

Davor spielte er auch für den FC Schalke 04, zu dem er damals von RW Essen gewechselt war. Für Duisburg und Essen kam er in der U17- und U19-Bundesliga zum Einsatz.

Tim Eibold (r.) präsentiert den nächsten Neuzugang des TuS Haltern: Nils van den Woldenberg (l.).

Tim Eibold (r.) präsentiert den nächsten Neuzugang des TuS Haltern: Nils van den Woldenberg (l.). © TuS Haltern am See

„Mit Nils schließt sich ein weiterer talentierter und junger Spieler dem TuS an“, freut sich Tim Eibold, Leiter Seniorenfußball des TuS Haltern am See. „Neben seinen sportlichen Fähigkeiten ist er auch menschlich ein feiner Junge und wird unseren Kader sicher bereichern“, so Eibold weiter.

Jetzt lesen

Van den Woldenbergs Ausbildung bei Essen, Schalke und Duisburg spreche für sich, weshalb er überzeugt sei, „dass er eine gute Rolle bei uns spielen kann“. Der TuS biete eine interessante Perspektive „mit dem Schwerpunkt, junge Spieler auf hohem Niveau weiterzuentwickeln“, so der Neuzugang der Halterner. „Ich freue mich auf die Aufgabe“, sagt der Linksverteidiger.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt