Mountainbiker waren in Hagen kaum zu schlagen

HALTERN Die Mountainbiker des ATV Haltern haben auch beim dritten von insgesamt sieben Rennen sehr gut abgeschnitten.

09.07.2008, 17:37 Uhr / Lesedauer: 2 min
Jona Hoffmann, Linus Ricker und Sophia Schniederjan (v.li.) sicherten sich im Kids-Race die Plätze eins bis drei.

Jona Hoffmann, Linus Ricker und Sophia Schniederjan (v.li.) sicherten sich im Kids-Race die Plätze eins bis drei.

Bei tollem Radwetter gingen trotz der begonnenen Schulferien insgesamt 18 Fahrer in Hagen nahe der Ruhr an den Start. Obwohl der ausrichtende Verein aus Hagen diesen Lauf zum NRW-Cup zum ersten Mal organisierte, konnten sich alle Aktiven über ein hervorragendes Rennen mit einer tollen Strecke freuen. Der Rundkurs in einem Wald nahe der Fernuniversität Hagen hatte eine Länge von 5,5 km und wies 170 Höhenmeter auf. Neben einigen wurzeligen schmalen Abfahrten gab es ansteigende Schotterpassagen und eine spektakuläre knackige Ab- und Auffahrt direkt an der Zuschauerkulisse und dem Fahrerlager vorbei.

Guter Auftakt

Gleich im ersten Rennen des Tages gingen insgesamt fünf Starter des ATV in unterschiedlichen Wertungen auf Punktejagd, drei von ihnen schafften den Sprung auf das Podest. Marike Schulte belegte nach ihrem Sieg im vergangenen Rennen wiederum den ersten Platz und behauptete somit ihre Gesamtführung in der Klasse Fun-Juniorinnen. Anke Drees folgte ihr mit einem dritten Platz aufs Podium. Michaela Schniederjan machte es ihren jungen Vereinkolleginnen nach und konnte nach zwei zweiten Plätzen in den vergangenen Rennen dieses Rennen für sich entscheiden und glücklich den Pokal in der Klasse Fun Frauen entgegennehmen.

Pech hatte im zweiten Rennen des Tages Markus Chrost, der noch in der ersten Runde mit einem Platten ausschied. Kurz darauf gingen Markus Schulte-Lünzum und Marcel Pöter in der Junioren-Lizenzklasse an den Start. Markus hatte sich von seiner kräftezehrenden Weltmeisterschaft vor zwei Wochen in Italien gut erholt und dominierte vom Start an das Rennen, das er deutlich gewann. Marcel Pöter belegte einen guten fünften Platz.

Im anschließenden Rennen der U23-Lizenzklasse musste Markus Möller nicht nur alles geben, sondern die letzten Meter auch noch zu Fuß seinen 20. Platz verteidigen, denn ihm war auf den letzten Metern die Kette gerissen.

Dreifach-Sieg

Am Nachmittag gingen die Jüngeren des ATV an den Start und hier die Jüngsten vorweg. Lohn der Trainingsarbeit war hier ein Siegerpodest, das ausschließlich aus Fahrern des ATV Haltern bestand. Linus Ricker, Jona Hoffmann und Sophie Schniederjan gelang das Kunststück, alle anderen Fahrer der Kids-Klasse hinter sich zu lassen. Shalin Hoffmann schaffte im letzten Rennen des Tages mit einem dritten Platz in der Klasse U15 Schülerinnen den letzten Podestplatz für den ATV. Ole Wagner und Christopher Lupton kamen in einem starken Rennen auf die Plätze 8 und 10.

Bereits am nächsten Wochenende steht in Saalhausen der fünfte Lauf des NRW-Cups auf dem Plan. Das große Finale dieser Rennserie wird mit dem siebten Lauf am 14. September in Flaesheim stattfinden

Lesen Sie jetzt