Mit fünf A-Jugend-Spielerinnen: HSC-Damen bleiben weiter ungeschlagen

Handball: Testspiel

Lange müssen die Damen des HSC Haltern-Sythen nicht mehr bis zum Saisonstart warten. Auch zwei Wochen vor dem ersten Ligaspiel konnten sie erneut gewinnen - mit weiteren neuen Spielerinnen.

Haltern

, 20.09.2020, 11:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hannah Pauly und die Damen des HSC Haltern-Sythen haben auch ihr vorletztes Testspiel gewonnen.

Hannah Pauly und die Damen des HSC Haltern-Sythen haben auch ihr vorletztes Testspiel gewonnen. © Manfred Rimkus (Archiv)

Zwei Wochen vor dem Saisonstart haben die Damen des HSC Haltern-Sythen auch ihr vorletztes Testspiel der Vorbereitung für sich entscheiden können. Damit bleibt das Team von Andreas Stolz und Torsten Runne weiterhin ungeschlagen. Gegen Landesligist ATV Dorstfeld konnte der HSC mit 25:20 (15:9) gewinnen. Nachdem in der Woche zuvor schon zwei Spielerinnen aus der A-Jugend erstmals dabei waren, wurden diesmal noch drei weitere eingesetzt.

Catarina Wils und Leandra Rohkemper waren schon bei den Siegen gegen Greven und den ASC 09 Dortmund II dabei. Gegen Dorstfeld konnten sich dann auch erstmals Carmen Cantarella, Lenya Dohm und Victoria Trzonski bei den Senioren beweisen. „Es ging darum, den A-Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, reinzuschnuppern“, so Stolz, für den die Partie gegen Dorstfeld ein „reines Testspiel, das vom Ergebnis her keine Bedeutung hat“, war.

Zum Abschluss der Vorbereitung geht es nach Witten

Da viele neue Spielerinnen dabei waren, sei immer wieder mal kein wirklicher Spielfluss aufgekommen, doch das sei in so einem Fall auch normal. Die HSC-Damen gingen mit einem großen Kader ins Spiel, „da ging es hin und her mit den Auswechslungen“, erklärte Halterns Trainer. Spielerisch sei sein Team trotzdem klar überlegen gewesen, doch die Halternerinnen zeigten immer wieder Konzentrationsfehler sowie Fang- und Passfehler.

Jetzt lesen

Letztendlich habe aber auch dieses Spiel seiner Mannschaft noch mal weiteres Selbstvertrauen gegeben, mit dem der HSC nun am kommenden Wochenende zur SG ETSV Ruhrtal Witten fährt. Vor wenigen Wochen gab es gegen die eine Liga höher spielenden Wittenerinnen einen deutlichen Sieg. Ein erneuter Erfolg wäre der Abschluss einer gelungen Vorbereitung auf den Saisonstart am ersten Oktoberwochenende.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt