LSV II hat für Wulfen die rote Laterne im Gepäck

05.10.2007, 16:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Haltern Während der SV Bossendorf mit einem Sieg über Schlusslicht Drewer II weiter Boden gutmachen will, bestreiten Lavesum II und Lippramsdorf II Kellerderbys.

Bossendorf - Drewer II

"Wir wissen, wie solche Spiele laufen können und werden konzentriert zu Werke gehen", versicherte Trainer Thomas Koschewitz vor dem Spiel gegen das punktlose Schlusslicht aus Drewer. 6:60-Treffer, das sagt eigentlich alles über den derzeitigen Stand der Gäste. "Die Höhe ist uns nicht wichtig, nur der Sieg zählt", will Koschewitz kein Risko eingehen. Verzichten muss er auf Bernd Oldemeier (Foto) der in Aachen sein Studium aufgenommen hat. Diesen Verlust bedauert der Coach sehr. Treffen 13.45, Anstoß 15 Uhr.

Wulfen II - LSV II

Die Lippramsdorfer wollen ihre rote Laterne beim Vorletzten in Wulfen lassen, der als Tabellennachbar einen Zähler mehr auf dem Konto hat. Da Ralf Mermann wieder in der ersten Mannschaft gebraucht wird, steht Jens Leineweber wieder zwischen den Pfosten. Treffen 11 Uhr am Platz zum Frühstück, Anstoß 13.15 Uhr.

Osterwick II - Lavesum II

Der Drittletzte erwartet den Viertletzten. Beide Teams gewannen erst ein Spiel, die Gastgeber letzte Woche 1:0 beim Sechsten in Buldern. Verzichten müssen die Lavesumer auf Stephan Robker, Dirk Heinze und Tom Schulte. Der Einsatz von Pascal Kösters ist fraglich. Treffen 11.15, Anstoß 13 Uhr. WDr

Lesen Sie jetzt