Der LSV will gegen Hassel nachlegen - mehrere Spieler sind noch fraglich

dzFußball: Bezirksliga

Wer gegen den SC Hassel am Sonntag in der Bezirksliga auf dem Platz stehen wird, ist beim SV Lippramsdorf noch nicht geklärt. Die Einsätze mehrerer wichtiger Spieler sind noch fraglich.

Lippramsdorf

, 18.09.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der SV Lippramsdorf möchte nach dem 4:1-Sieg gegen den VfB Kirchhellen nachlegen. Die Chance auf die nächsten drei Punkte hat die Mannschaft von Thomas Bartke am Sonntag gegen den SC Hassel. Der ist allerdings aktuell allerdings schwer einzuschätzen - zuletzt gab es eine Klatsche.

„Die haben eine 1:6-Packung bekommen“, sagt Bartke über das letzte Spiel seines kommenden Gegners. Gegen den BV Rentfort kassierte Hassel in beiden Halbzeiten jeweils drei Tore, während der LSV den VfB Kirchhellen mit 4:1 schlug. „Die sind jetzt sicherlich nicht voller Selbstvertrauen“, so Lippramsdorfs Trainer, der aber vor dem SC Hassel warnt.

Lippramsdorfs Sieg „war sicherlich nicht souverän“

„Wenn man so eine hohe Niederlage kassiert, ist man immer gefährlich.“ Am Sonntag werde sich dann zeigen, ob das 1:6 am Selbstvertrauen der Hasseler, die vor zwei Jahren noch in der Oberliga spielten, genagt hat oder ob sie nun eine Trotzreaktion zeigen werden. So oder so müssen die Lippramsdorfer aber erst mal auf sich selbst gucken. „Wir versuchen weiter, unsere Fehler zu dezimieren“, erklärt Bartke.

Jetzt lesen

Gegen Kirchhellen habe man nach dem 3:1-Pausenstand das Spiel die meiste Zeit nur noch verwaltet. „Das war sicherlich nicht souverän“, stellt er klar. Seine Mannschaft soll das nun wieder besser machen. Wer am Ende auf dem Platz stehen wird, ist allerdings noch nicht klar. Denn mehrere „Fragezeichen“ beschäftigen Lippramsdorfs Trainer derzeit noch.

Robin Joemann fällt weiterhin mit einem Achillessehnenriss aus. Stefan Schild „ist auf dem Weg der Besserung“. Ob es für Sonntag reicht, wird sich im Laufe des Samstags noch zeigen müssen. Ähnlich ist es auch bei dem zuletzt erkälteten Timo Berg. „Ich hoffe, dass es da bis Sonntag reicht“, sagt Bartke. Definitiv fehlen werden zudem Tim Kalwey (berufsbedingt) und Ertugay Misirci, der noch mit Adduktorenproblemen zu kämpfen hat.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Lüttinghofstraße 3, 45896 Gelsenkirchen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt