Lippramsdorf, TuS Haltern II, Flaesheim und Flaesheims Frauen sind im Einsatz

Fußball: Die Vorschauen

Die Fußballer des SV Lippramsdorf warten weiter auf den ersten Saisonsieg. Der TuS Haltern II will nach der überraschenden Pleite in Billerbeck das nächste Erfolgserlebnis - die Vorschauen.

von Jürgen Patzke

Lippramsdorf, Flaesheim, Haltern

, 24.08.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Lippramsdorf, TuS Haltern II, Flaesheim und Flaesheims Frauen sind im Einsatz

Kevin Lehmann und der TuS Haltern kassierten am Sonntag in Billerbeck die erste Niederlage. © Jürgen Patzke

Nordkirchen - Lippramsdorf

Der noch sieglose LSV steht vor einer schwierigen Aufgabe in Nordkirchen.

Gegner: Mit einem Sieg und einer Niederlage starteten der FCN in die Saison.

Personal: Zernahle, Eßling, Dewert und N. Wessels (Urlaub), Kleinefeld (verletzt) fehlen, die Einsätze von Joemann und Schemmer sind fraglich.

Das sagt der LSV-Trainer Michael Hellekamp: „Der FC hat eine starke Elf, auch mit ehemaligen höherklassigen Spielern und dem Torjäger Daniel Krüger, die es gilt in den Griff zu bekommen.“

Das sagt der gegnerische Trainer Issam Jaber: „Da wir neu in dieser Liga sind, kennen wir die Teams noch nicht. Wir haben unser Niveau noch nicht erreicht, da braucht es noch Zeit. Zudem fehlen uns noch wichtige Spieler.“

Anpfiff: So., 15 Uhr, am Schloßpark, Nordkirchen

Haltern - Epe

Nach der überraschenden Niederlage am vergangenen Wochenende in Billerbeck möchte der TuS ein Erfolgserlebnis vor eigenem Publikum gegen Vorwärts Epe feiern.

Gegner: Epe startete mit zwei Unentschieden und wartet auf den ersten Sieg.

Personal: Der Kader des TuS ist komplett. Bei dem einen oder anderen ist der Einsatz noch fraglich.

Das sagt der Halterns Spielertrainer Kevin Lehmann: „Wir werden einfach nur auf uns schauen, unser Spiel machen und möglichst unsere Torchancen besser nutzen.“

Das sagt der gegnerische Trainer Dirk Bültbrunn: „Es bedarf einer besonderen Leistung, wollen wir in Haltern erfolgreich sein.“

Anpfiff: Sonntag 15 Uhr, Lippsieker in Haltern am See

GW Erkenschwick - Flaesheim Nach zwei Spieltagen ist Flaesheim noch punktlos.

Gegner: GW Erkenschwick hat einen Punkt auf der Habenseite.

Personal: Tim Bonka und Thomas Fritzsche stehen wieder im Kader. Stefan Koch ist in Urlaub. Somit bleibt die Liste der Flaeshimer Ausfälle lang.

Das sagt Flaesheims Trainer Michael Onnebrink: „Wir sollten in Ruhe weiter arbeiten und zusammen die Kuh vom Eis holen. Am Sonntag muss die Mannschaft Charakter zeigen. Ich kann den Jungs nicht vorwerfen, dass sie nicht wollen, doch etwas fehlt noch. Auf jeden Fall Tore.“

Anpfiff: Sonntag 15 Uhr, Dr.-Hermann-Grochtmann-Str., 45721 Haltern am See

Flaesheim. Zum Saisonstart reisen die Flaesheimer Damen zum SV Herbern, der in der vergangenen Saison zweimal gegen Flaesheims gewann.

Gegner: Der SV klagt ebenfalls über Personalprobleme.

Personal: Bei Flaesheim sind noch einige Spielerinnen in Urlaub. Zudem hat die Mannschaft viele Abgänge zu verkraften, die überwiegend durch Spielerinnen aus der U17 ersetzt werden.

Das sagt Flaesheims Trainer Markus Schubert: „Ich weiß gar nicht, wo wir stehen. Die Leistungen im Vorfeld waren sehr unterschiedlich. Wir wollen dennoch gewinnen.“

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Siepenweg, Ascheberg

Lesen Sie jetzt
Dorstener Zeitung Handball: Frauen-Verbandsliga

Mit fünf Tore geführt, dann kippte das Spiel: Niederlage für Damen des HSC Haltern-Sythen