HTC-Teams feiern gelungenen Auftakt in die Saison

Tennis

Endlich fliegt die gelbe Filzkugel wieder. Am vergangenen Donnerstag (Fronleichnam) starteten gleich drei Mannschaften des Halterner TC erfolgreich in die Sommersaison.

Haltern

, 15.06.2020, 19:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Auch die Damen des HTC durften sich über einen Sieg freuen.

Auch die Damen des HTC durften sich über einen Sieg freuen. © HTC

Wie kürzlich bereits berichtet, gehen für den Halterner Tennisclub (HTC) in dieser coronabedingten Übergangssaison weniger Mannschaften als geplant an den Start: fünf Teams hatten ihre Meldungen zurückgezogen.

Der Vorstand hatte im Vorfeld alle Vorkehrungen zur Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen getroffen und sorgte damit nun für einen reibungslosen Ablauf der stattgefundenen Spiele.

Schnelle Bälle und mit viel Topspin

Die Damen - alles Spielerinnen der U18 - traten in der Kreisliga daheim gegen den SuS Hervest Dorsten an. In den Einzeln konnte nur die mit 15 Jahren jüngste Spielerin Luzie Zahn punkten, die wie gewohnt, selbstsicher und druckvoll ihr Spiel durchzog (6:1, 6:2). Maya Ostermann und Jette Brambrink unterlagen jeweils erfahrenen Damen 30-Spielerinnen.

Die 14 Jahre ältere Gegnerin von Nina Hüls spielte sehr schnelle Bälle und mit viel Topspin, worauf sich Nina erst einstellen musste. Ihre Aufholjagd konnte sie im dritten Satz nicht fortsetzen und verlor 4:6, 6:3, 1:6. Durch die anschließend gewonnenen Doppel (Ostermann/Hüls 6:4, 6:3 und Brambrink/Zahn 6:0, 6:1) stand es 3:3. Das 7:6 nach Sätzen bedeutete für die Halterner Damen aber den Gesamtsieg.

Top-Favorit aus Emsdetten

Am selben Tag startete nachmittags die erste Herrenmannschaft in die Saison, mit dem festen Ziel, in diesem Jahr aus der Bezirksliga in die Münsterlandliga aufzusteigen. Mit dem TV Emsdetten 1 wartete gleich einer der Top-Favoriten auf die Halterner. Da Stefan Redemann kurz vor Spielbeginn aufgrund eines Magen-Darm-Infektes absagen musste, wurde kurzfristig Noah Hüls aus der zweiten Mannschaft für die Einzel hochgezogen. Für die Doppel wurde der 54-jährige Martin Hüls eingesetzt.

In den Einzeln präsentierte LK2-Spieler Sebastian Hall an Position 1 ein hochklassiges, dynamisches Spiel mit schnellen Ballwechseln und druckvollen Aufschlägen (6:3, 6:4), Jan Prohaszka an Position 2 erwischte einen schlechten Tag und einen sehr stark und fast fehlerfrei spielenden Gegner (1:6, 2:6). Das Match von Neuzugang Jonas Tiedemann (LK8) war hart umkämpft mit vielen spektakulären Ballwechseln (6:3, 7:6), wohingegen Ex-HTC-Trainer Philipp Hermes recht souverän und ohne Schwierigkeiten siegte (6:4, 6:1).

Extrem schnell und druckvoll

Niklas Hüls wurde nach einem holprigen Start zunehmend sicherer und dominierte am Ende das Spiel (7:6, 6:0). Nachrücker Noah Hüls spielte zwar gut, aber sein Gegner war einfach zu sicher und spielte extrem schnell und druckvoll. Er verlor glatt in zwei Sätzen. Mit einem 4:2-Vorsprung ging es in die Doppel. Hier zeigten Hall und Niklas Hüls vor einigen Zuschauern ein hochklassiges Spiel, das sie durchweg dominierten (6:4, 6:4).

Die neue Paarung Hermes/Tiedemann holte mit einer sehr konzentrierten Leistung den fünften Punkt (6:4, 6:4). Prohaszka und Martin Hüls, die vorher noch nie zusammengespielt hatten, unterlagen unglücklich im Matchtiebreak (6:2, 3:6, 8:10) Stärken dieses Doppels waren die druckvollen Aufschläge von Prohaszka und das saubere Netzspiel von Hüls.

Mit 6:3 wurde diese wichtige Begegnung im Hinblick auf den Aufstieg gewonnen und die Tabellenspitze eingenommen.

Weitere Ergebnisse:

HTC-Herren 2 gegen TUS Sythen: 5:1

HTC-Herren 40 gegen TC Blau Weiß Oeding: 3:6

HTC-Herren 50 gegen TC Havixbeck 3:3 (nach Sätzen 6:7)

Am kommenden Samstag steht für beide Herrenmannschaften ein Heimspiel an: Die Herren 1 treten gegen den Hünenburger TC 1 (Bezirksliga) an, die Herren 2 gegen die SG Coesfeld 06 1 (Kreisklasse).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt