„Ich bin begeistert“: HSC-Damen legen nach fünf Minuten den Schalter um

Handball: Testspiel

Obwohl ihr Gegner schon deutlich weiter in seiner Vorbereitung ist, feierten die Damen des HSC Haltern-Sythen beim TV Rhede einen überzeugenden Sieg im ersten Testspiel.

Haltern

, 09.08.2020, 15:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Damen des HSC Haltern-Sythen konnten in ihrem ersten Spiel seit vielen Monaten direkt überzeugen.

Die Damen des HSC Haltern-Sythen konnten in ihrem ersten Spiel seit vielen Monaten direkt überzeugen. © Jürgen Patzke (Archiv)

Bereits in zwei Wochen startet die Saison für die Spielerinnen des TV Rhede, dem ersten Testspielgegner der HSC-Damen. Obwohl der ebenfalls in einer Verbandsliga spielende Gegner schon einige Partien hinter sich hatte und in der vergangenen Saison oben mitspielte, feierten die Halternerinnen einen überzeugenden Auftakt mit einem klaren Sieg.

„Das war eine Leistung über 55 Minuten, mit der wir mehr als zufrieden sind“, sagte Trainer Andreas Stolz, der gemeinsam mit Torsten Runne in seine dritte Saison beim HSC Haltern-Sythen geht. Nur die ersten fünf Minuten seien noch nicht zufriedenstellend gewesen, was nach der langen Pause allerdings auch keine Überraschung gewesen sei.

Der HSC Haltern-Sythen schlägt den TV Rhede mit 25:19

1:3 lag sein Team zu Beginn zurück, „dann wurde der Schalter umgelegt“, so Stolz. Danach habe sein Team eine große Spielfreude gezeigt und immer konzentriert sowie diszipliniert agiert. Bis zum Ende der ersten 30 Minuten kassierte der HSC nur noch sechs weitere Gegentore. In die Halbzeitpause ging es daher mit einer verdienten 14:9-Führung.

Jetzt lesen

„Das war eine sehr gute Abwehrleistung“, freute sich Andreas Stolz, dessen Mannschaft spielerisch überlegen war und Rhede immer wieder mit seinem Tempospiel Probleme bereitete. „Dem konnte Rhede nichts entgegensetzen, obwohl sie sogar zwei Neuzugänge aus der Oberliga hatten.“ Am Ende gewann sein Team auch in der Höhe verdient mit 25:19 und feierte damit einen gelungenen Testspielauftakt. „Ich bin sehr begeistert“, sagte Halterns Trainer nach der Partie.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt