Halterner landen zweimal auf dem Treppchen

Indiaca

Gleich mit fünf Mannschaften trat der ATV Haltern am vergangenen Wochenende bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften in Detmold an und schaffte dabei zweimal den Sprung aufs Treppchen.

HALTERN

15.05.2013, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auch die 15- bis 18-jährigen Mädchen sahen sich leistungsstarker Konkurrenz gegenüber. Sie gewannen zunächst sogar einen hart umfochtenen Satz (33:31) gegen den späteren Deutschen Meister Grün-Weiß Hausdülmen. Später verloren sie jedoch das Halbfinale gegen den TSV Enzweihingen wegen unpräzisen Spielaufbaus und verpassten im Anschluss auch das Treppchen knapp, weil es ihnen im Match um Platz drei an Konzentration mangelte. Die männliche Jugend der Seestädter spielte in einem Feld aus sieben Teams nach dem Modus „Jeder gegen jeden“ und hatte zunächst Schwierigkeiten, für einen sauberen Spielaufbau zu sorgen. Das führte trotz eigentlich schlagbarer Konkurrenz zu Satzverlusten. Im Laufe des Turniers steigerte sich das ATV-Team jedoch, kämpfte mit großem Ehrgeiz um jeden Punkt und landete schließlich hinter dem TSG Blankenloch auf Platz zwei.

Am Sonntag machte das ATV-Mixedteam der Klasse 11 - 14 seine Trainerin sehr stolz, denn die junge Mannschaft mit einigen Neulingen hielt im Wettstreit gut mit. Zwar gelang ihnen nur ein Sieg gegen Indiaca Ötisheim. Dennoch ließen sie durch guten Spielaufbau und Angriff ihr Potenzial durchschimmern und arbeiteten sich auf Platz fünf. Die Älteren Mixedspieler folgten diesem Beispiel und bewiesen ihr Können und ihren Kampfgeist vor allem in einer brillanten Partie gegen den starken TVK Wattenscheid. Am Ende sicherten sich die 15- bis 18-Jährigen die Bronze-Medaille.

Lesen Sie jetzt