Härtetest überstanden

Haltern Ihren ersten Härtetest bestanden die Badmintoncracks des SV Lippramsdorf gegen den Lokalrivalen ATV Haltern II. Mit 6:2 setzte sich der Tabellenführer durch.

29.10.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der ATV II konnte wieder in Bestbesetzung antreten, so dass der LSV alles geben musste, um den Lokalrivalen in Schach zu halten.

Nach dem ersten Herrendoppel Büser/Kleine Büning gegen Breitkreuz/Klostermann war der LSV zwar 1:0 in Führung gegangen, aber das zweite Doppel und das Damendoppel gingen an den ATV.

Im Anschluss ließen die Lippramsdorfer aber nichts mehr anbrennen. Alle drei Herreneinzel gingen an den LSV, Büser gewann gegen Schwartz, Drees gegen Klostermann und Gensch gegen Damberg. Mit dem Sieg im umkämpften Mixed zwischen Koslowski/Kleine Büning gegen Stein/Gemballa (20:22, 21:9, 21:15) machte der LSV den Sack zu. Aber auch im Dameneinzel ließ Maike Dupont Anita Löw keine Chance und machte das 6:2 perfekt.

Auch LSV 2 gewinnt

Mit 6:2 brachte der LSV 2 beide Punkte vom TB Rauxel mit. Michael Gensch und Dani Kleine Kappenberg sowie das zweite Herrendoppel und das Damendoppel brachten den LSV schnell in Führung. Das erste Herrendoppel und das Mixed gewann der LSV in drei Sätzen.

Eine ärgerliche 3:5-Niederlage musste der LSV 3 gegen Recklinghausen hinnehmen. Nach Siegen im ersten Herrendoppel mit Hagner/Stock, im Damendoppel mit Bähr/Honermann und im Mixed mit Bähr/Honermann verlor Helmut Finke knapp in drei Sätzen.

Den ersten Punkt fuhr der LSV 4 mit dem 4:4 gegen den VfB Gelsenkirchen ein. Bernhagen/Frenk und Hemsing/Overhoff im Damendoppel brachten den LSV in Front, bevor Daniela Overhoff in einem knappen Spiel in drei Sätzen den dritten Punkt für den LSV holte. Das Unentschieden sicherten Dorothe Hemsing und Lars Bernhagen im Mixed.

Eine unglückliche 3:5-Niederlage musste die Jugend 2 des LSV gegen den TB Rauxel einstecken. In den vielen Dreisatzspielen fehlte dem Nachwuchs das nötige Glück.

Etwas gebremst wurde die Erfolgsserie der Lippramsdorfer Minimannschaft. Das Team kam in Legden nicht über ein 3:3 hinaus. Pech hatte Stefan Grewing, der im Einzel erst im dritten Satz mit 17:21 unterlegen war.

Lesen Sie jetzt