„Gleich etwas Großes“: TuS-Neuzugang Jan-Niklas Kaiser freut sich auf die Regionalliga

dzNeuzugang

Jan-Niklas Kaiser absolvierte am Sonntag sein erstes Spiel für den TuS Haltern, nachdem er zuvor mit Leistenproblemen pausieren musste. Gegen Nordkirchen gelang ihm gleich ein Treffer.

Haltern, Nordkirchen

, 17.07.2019 / Lesedauer: 3 min

Der erste Schuss nach wenigen Augenblicken von Halterns Neuzugang Jan-Niklas Kaiser in seinem ersten Testspiel für den TuS ging noch daneben: Im späteren Verlauf der Partie gelang dem ehemaligen Spieler des DSC Wanne-Eickel dann aber doch sein erster Treffer für sein neues Team. Nach 48 Spielminuten am Sonntag traf er zum 5:0 gegen den Bezirksligisten FC Nordkirchen und spielte über die vollen 90 Minuten durch. „Gleich mal ein Treffer, das hätte natürlich schlechter laufen können“, sagt Kaiser. Auch wenn er kurz nach Abpfiff mit seinem Spiel noch nicht komplett zufrieden war, wie sein Trainer Magnus Niemöller verriet.

„Hat sich gut angefühlt“

In den vorherigen Testspielen musste Kaiser noch zuschauen. Er hatte Probleme an der Leiste. „Es hat sich gut angefühlt, mal wieder zu zocken“, sagt Kaiser. Dass neben den Spielen am vergangenen Wochenende noch Trainingseinheiten auf dem Plan standen, störte den 20-Jährigen aber nicht. „Magnus passt das schon ganz gut an“, erklärte er. So standen vor den Spielen gegen Hamm (3:2) und gegen Nordkirchen (8:1) taktische Einheiten an. Dadurch sei das Training dann auch nicht so intensiv gewesen, erklärt Kaiser.

Seit fast einem Monat trainiert der ehemalige Spieler des DSC Wanne-Eickel nun mit den Halternern. „Der erste Eindruck ist gut“, sagt Kaiser. Nicht nur er, auch die anderen Neuzugänge seien von der Mannschaft gut aufgenommen worden. „Das passt alles“, ergänzt er. „Es ist eine gute Mannschaft.“

Entspannen konnten die Halterner aber nach dem Wochenende mit zwei Spielen und zwei Trainingseinheiten nicht. Nur am Donnerstag bleibt dem Team etwas Zeit zum Durchatmen. Die restlichen Tage wird trainiert. Laut Trainer Niemöller die Phase, „die richtig wehtut“. „Dadurch, dass wir ja in weniger als zwei Wochen starten, gehören solche Einheiten dazu“, sagt Kaiser. Der Muskelkater halte sich in Grenzen. Mit Blick auf den ersten Spieltag in Lotte (28. August, 14 Uhr) überwiege bei ihm die Freude. „Direkt gegen einen Drittliga-Absteiger zu spielen, das ist gleich etwas Großes“, erklärt er. Doch bis dahin seien aus seiner Sicht noch ein paar taktische Sachen zu erledigen. „Die Fitness ist gut“, erklärt er.

Zwei Tests am Wochenende

Und so warten auf Kaiser und das Team auch am kommenden Wochenende wieder zwei Testspiele: Am Samstag spielt der TuS bei RW Ahlen (Oberliga), am Sonntag dann bei der U21 des SC Paderborn (Oberliga). „An dem Wochenende trainieren wir dann aber nur am Freitag“, sagt Niemöller. So soll sein Team langsam in den klassischen Rhythmus kommen.

Lesen Sie jetzt
Spielplan der Regionalliga

Zeitgenaue Ansetzungen der Regionalliga West: Der TuS startet am Sonntag in die Saison

Der Westdeutsche Fußballverband hat die ersten Spieltage der Regionalliga West terminiert: Demnach starten die Halterner am Sonntag (28. Juli) in das Abenteuer Regionalliga. Von Christopher Kremer

Lesen Sie jetzt