Fußball: Bossendorfer Frühform beachtlich

BOSSENDORF/HALTERN Zwei Testspiele hat der SV Bossendorf hinter sich - und Coach Thomas Koschewitz ist guter Dinge. "Das sah schon ganz gut aus", frohlockte der SVB-Coach.

21.07.2008, 17:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nicht mehr im Amt: Thomas Koschewitz.

Nicht mehr im Amt: Thomas Koschewitz.

Gegen Horneburg feierten die Bossendorfer einen gelungenen Testspielauftakt - mit 6:2 zwang die Koschewitz-Elf den A-Ligisten in die Knie. Und auch der zweite Test gab Grund zur Freude.

Die Reserve des Lippramsdorfer SV wurde - nach anfänglichem Rückstand - mit 3:1 in die Schranken gewiesen. Der eingewechselte Sebastian Göcke hatte mit einem Doppelpack maßgeblichen Anteil am Erfolg. "Die Jungs haben sich gut bewegt. Beide Spiele waren ordentliche Einheiten", bilanzierte Koschewitz zufrieden.Grauenhafte zweite Halbzeit   Weniger zufrieden war indes Reserve-Coach Werner Tiedemann. Seine Truppe unterlag der Zweiten von Concordia Flaesheim 0:5 (0:2). "Die erste Halbzeit war okay, die zweite grauenhaft", so Tiedemann. Auf Tiedemann wartet noch Arbeit - er bleibt gelassen. "Ist ja nur Vorbereitung", sagt er. Und hat recht.

Bereits am Dienstagabend setzt sich der Testspielreigen der Halterner Fußballclubs fort. Um 19 Uhr empfängt der ETuS Haltern die Zweite von Fortuna Seppenrade. Um 19.30 Uhr trifft die ETuS-Reserve auf Westfalia Reken II.

Lesen Sie jetzt