Fragen und Antworten: Hullern tritt am Samstag nicht an - TuS will Titel verteidigen

dzStadtmeisterschaft

Der TuS Haltern II geht als Titelverteidiger ins Rennen. Der SV Hullern hat seine Teilnahme für den Samstag abgesagt. Wir beantworten die wichtigsten Fragen vor dem Turnier in Flaesheim.

Flaesheim

, 26.07.2019, 16:53 Uhr / Lesedauer: 3 min

Am Samstag starten die Fußball-Stadtmeisterschaften - der Stadtwerke Sommercup 2019 - in Flaesheim (15 Uhr, Haardkampfbahn). Eine Woche lang spielen die heimischen Fußballteams dann um den Titel, den im vergangenen Jahr der TuS Haltern II gewinnen konnte. Wir geben Antworten auf die wichtigsten Fragen vor dem Turnierstart. Ein Team wird aber am Samstag fehlen

? Welche Überraschung gibt es schon vor dem Turnierstart?

„Die Kreide muss noch aufgetragen werden, sonst ist alles erledigt“, sagt Norbert Schulte-Althoff, Vorsitzender des SuS Concordia Flaesheim. Beim Ausrichter steht alles: Am Freitagnachmittag allerdings dann die erste Überraschung: Der SV Hullern wird am Samstag nicht antreten. „Ich bekomme nicht genug Spieler zusammen“, sagt Falk König, Trainer des B-Ligisten. Für die anderen Tage sehe es besser aus. Dementsprechend fällt das Duell gegen den ETuS Haltern am Samstag aus.

? Wann starten die ersten Spiele des Turniers?

Planmäßig startet das Turnier am Samstag um 15 Uhr. Allerdings werden die letzten beiden Partien vorgezogen, da das Spiel zwischen dem SV Hullern und dem ETuS ausfällt. Am Sonntag dann startet das erste Spiel um 13 Uhr. Dann treffen der TuS Haltern und DJK BW Lavesum aufeinander. Sowohl am Samstag als am Sonntag sind - bis auf Hullern am Samstag - acht Mannschaften im Spielbetrieb. Am Dienstag und am Mittwoch findet das erste Duell jeweils um 18.45 Uhr statt. Freitag und am Samstag dann steigen die K.o-Spiele. Gespielt wird auf Naturrasen.

? Was müssen die Zuschauer an Eintritt bezahlen?

Die Preise bleiben im Vergleich zum vergangenen Jahr gleich. Erwachsene (ab 16 Jahren) zahlen vier Euro. Schüler und Studenten zahlen zwei Euro, Rentner zahlen ebenfalls zwei Euro. Frauen haben freien Eintritt. Am Samstag und am Sonntag rechnen die Flaesheimer laut Schulte-Althoff mit ungefähr 400 bis 500 Zuschauern.

? Wie sieht es mit Parkplätzen und Verpflegung ein?

Besucher können den Walparkplatz und die Festwiese hinter dem Feuerwehrhaus nutzen. Für Fahrradfahrer ist der Platz vor der Turnhalle ausgewiesen. Bierstand und Grillstation sind aufgebaut. „Zudem versorgen wir die Zuschauer an der Gegengerade per Bollerwagen mit Getränken“, sagt Schulte-Althoff.

? Was sagen die letzjährigen Finalisten?

Im vergangenen Jahr standen sich der SV Lippramsdorf und der TuS Haltern - der wie gewohnt mit der U23 antritt - im Finale gegenüber, mit dem besseren Ende für den TuS (5:0). „Wenn wir mitspielen, wollen wir natürlich den Titel gewinnen“, sagt Halterns Neu-Trainer Timo Ostdorf. Trotzdem sieht er die Duelle auch als Testspiele. „Unabhängig vom Gegner wollen wir versuchen, vielen Spielern viele Spielminuten zu geben“, sagt er. „Die Liga steht an erster Stelle.“ Beim SV Lippramsdorf sieht die personelle Lage etwas besser aus. Stürmer Henrik Kleinefeld allerdings fällt mit einem Muskelfaserriss das gesamte Turnier aus. „In der Spielzeit von zwei Mal 30 Minuten ist alles möglich“, sagt LSV-Trainer Michael Hellekamp. „Das Turnier hat einen besonderen Reiz. Es ist eine Prestige-Veranstaltung.“

? Was sagen die Außenseiter vor dem Start?

„Wir wollen uns gut verkaufen und uns Respekt verschaffen, auch mit dem Hintergrund, was in Sythen in den vergangenen Jahren entstanden ist“, sagt Sven Gerding, Trainer des TuS Sythen (Kreisliga B). Der Abteilunsleiter vertritt Manuel Andrick und Dennis Schulz am Spielfeldrand, beide sind im Urlaub. „Das Halbfinale wollen wir schon erreichen. Wichtiger aber ist, dass wir ein gutes Gesamtbild abgeben.“ Beim ETuS Haltern (Kreisliga B) ist die Vorfreude groß. „Alle sind heiß und alle sind emotional dabei“, sagt Thomas Schaffrinna, Trainer des ETuS. 20 Spieler hat der Trainer zur Verfügung. „Mal gucken, was bei dem Turnier rumkommt“, sagt er.

? Wer sind die Favoriten auf den Titel?

Vom Papier hier sind die beiden Bezirksligisten aus Haltern und Lippramsdorf die stärksten Mannschaften im Feld. „Für mich ist der TuS Favorit“, sagt der Sythener Interimstrainer Gerding. „Für mich ist Flaesheim aber der Geheimfavorit“, sagt ETuS-Trainer Schaffrinna. Der Kreisligist allerdings gibt als Ziel das Halbfinale vor. „Ab dem Halbfinale ist dann alles drin“, sagt Flaesheims Kapitän Thomas Fritzsche.

Der Spielplan:

Samstag:

TuS Haltern - SV Lippramsdorf 15

Lavesum - Bossendorf 16.20

Concordia Flaesheim - TuS Sythen 17.40

Sonntag

TuS Haltern - Lavesum 13

ETuS Haltern - Concordia Flaesheim 14.20

Lippramsdorf - Bossendorf 15.40

SV Hullern - TuS Sythen 17

Dienstag

Bossendorf - TuS Haltern 18.45

SV Lippramsdorf - DJK BW Lavesum 20

Mittwoch

TuS Sythen - ETuS Haltern 18.45

SV Hullern - Concordia Flaesheim 20

Freitag

1. Halbfinale 18.45

2. Halbfinale 20

Samstag

Spiel um Platz drei 15

Finale 17

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt