Erstes Testspiel in Haltern: Der ETuS empfängt einen seiner Ex-Trainer

dzFußball

Das erste Halterner Fußballspiel seit März findet auf der Anlage des ETuS statt. Es geht gegen einen B-Ligisten, dessen Trainer schon mal den ETuS Haltern trainiert hat.

Haltern

, 24.07.2020, 08:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Lange ist es her, dass sich in Haltern zwei Mannschaften auf dem Fußballplatz miteinander gemessen haben. Seit Mitte März ruhte der Wettkampfbetrieb, die Saison wurde letztendlich Anfang Juni endgültig abgebrochen. Doch nun geht es endlich los. Am Freitag (24. Juli, 19 Uhr) rollt der Ball wieder in Haltern. Das erste Testspiel der Saison 2020/21 findet an der Conzeallee auf der Anlage des ETuS Haltern statt. Das Team von Thomas Schaffrinna und Phillip Oligmüller trifft auf eine Mannschaft, dessen Trainer selbst eine ETuS-Vergangenheit hat.

Die Vorfreude auf das erste Spiel seit vielen Monaten ist groß. Doch ein wenig wurde sie dann doch noch gedämpft durch die Klarstellung des Landessportbundes, dass nicht mehr als 15 Spieler pro Mannschaft eingesetzt werden dürfen. Vonseiten des FLVW hieß es noch zuletzt, es dürften so viele Spieler eingewechselt werden, wie der Trainer möchte. Dass es nun doch nur 15 sind, war auch beim ETuS wieder Thema, bestätigt Thomas Schaffrinna.

Thomas Schaffrinna: „Wir probieren einiges aus“

Für das Spiel gegen den B-Ligisten FC Marbeck am Freitagabend stehen ihm 26 Spieler zur Verfügung. Selbst bei einer unbegrenzten Anzahl an Wechselmöglichkeiten könnte er also nicht allen gleich viele Einsatzminuten geben. Geplant war ein Kader mit 17 Spielern, „der Rest geht laufen“, sagt Schaffrinna, der in seine zweite Sommervorbereitung mit dem ETuS geht. Nun werde er wohl noch mal zwei Spieler aus dem Kader streichen müssen.

Jetzt lesen

Dass nicht immer alle zum Einsatz kommen können, sei aber von vornherein klar gewesen. Daher haben die Halterner auch eine Vielzahl an Testspielen organisiert. Zehn sind es insgesamt bis zum Saisonstart am 6. September. Den ersten Test will Schaffrinna nun nutzen, um ein paar gestandenen Spieler wieder Spielpraxis zu geben und einige ehemalige A-Jugendspieler erstmals gegen Seniorenspieler beobachten zu können. „Wir probieren einiges aus“, kündigt er an.

Der Kontakt zum ersten Gegner des ETuS Haltern entstand durch Holger Lehmann, den Trainer des FC Marbeck. Der trainierte vor einiger Zeit noch die A-Jugend des ETuS, ehe er im August 2018 in eine Doppelrolle schlüpfte und auch die erste Mannschaft interimsweise leitete, nachdem Dirk Cholewinski überraschend seinen Vertrag aufgelöst hatte.

Jetzt lesen

Rund zwei Monate später übernahmen dann Thomas Schaffrinna und Phillip Oligmüller. Lehmann, für den es die erste Trainerstation im Seniorenbereich war, übernahm im April 2019 den B-Ligisten GW Barkenberg, ehe er sich Anfang des Jahres aus privaten Gründen zurückzog. Nun kehrt er mit dem FC Marbeck an seine alte Wirkungsstätte zurück. Zum ersten Halterner Fußballspiel seit dem Ausbruch des Coronavirus.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt