Erster Corona-Fall im Halterner Fußball: Der LSV sagt seine Spiele ab

dzCoronavirus

Der SV Lippramsdorf hat die Spiele seiner Seniorenmannschaften abgesagt. Ein LSV-Spieler wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Es ist der erste Fall in einer Halterner Fußballmannschaft.

Lippramsdorf

, 09.10.2020, 12:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach zwei verspielten Führungen in den vergangenen beiden Spielen wollte die erste Mannschaft des SV Lippramsdorf eigentlich am kommenden Sonntag, 11. Oktober, wieder einen Sieg einfahren. Doch das Spiel gegen den SV Zweckel musste vom LSV abgesagt werden. Genauso wie die Partie der zweiten Mannschaft. Ein Spieler wurde positiv auf das Coronavirus getestet.

Am Donnerstagmittag hatte Christian Brink, Abteilungsleiter Fußball des SV Lippramsdorf, erfahren, dass sich ein Spieler der ersten Mannschaft mit dem Coronavirus infiziert hat. „Seitdem stand mein Handy nicht still“, sagt er.

Mehrere Stunden hatte er am Donnerstag daraufhin telefoniert. Mit Spielern und den Staffelleitern der Bezirksliga 14 und der Kreisliga B2. Die Verantwortlichen der kommenden Gegner, dem SV Zweckel und GW Barkenberg, konnte er telefonisch nicht erreichen. Doch auch sie wurden zumindest schon mal per Mail über die Situation beim LSV informiert.

Der betroffene Spieler zeigt bislang nur leichte Symptome

Dem betroffenen Spieler gehe es soweit ganz gut, sagt Brink. Er habe zum Glück bislang nur leichte Symptome. Einige Spieler der ersten Mannschaft müssten sich nun auf jeden Fall ebenfalls auf das Virus testen lassen, so der Lippramsdorfer.

Bei der zweiten Mannschaft, in der Christian Brink selbst noch spielt, sieht die Sache jedoch anders aus. Direkten Kontakt habe es zuletzt auf keinen Fall zum Spieler gegeben, erklärt er, sondern nur über Umwege. Die Spieler des LSV II sind also nur sogenannte Kontaktpersonen zweiten oder dritten Grades.

Jetzt lesen

Die Spielabsage ist nicht die erste im Halterner Fußball, aber es ist das erste Mal, dass ein Halterner Fußballverein eine positiv getestete Person in seinen Reihen hat. Zuvor wurden Spiele entweder abgesagt, weil es Corona-Fälle beim Gegner gab, Spieler aufgrund normaler Erkältungssymptome vorsorglich auf das Virus getestet wurden oder es im Umfeld von Spielern Corona-Fälle gab.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt