Neuheiten warten auf die Mitglieder des Halterner TC nach der Sanierung

Erneuerung der Tennisanlage

Vor wenigen Wochen begannen die Sanierungsarbeiten auf der Anlage des Halterner TC. Noch vor November könnten diese abgeschlossen sein.

Haltern

, 24.11.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Arbeiten an den Plätzen des Halterner TC sind im vollen Gange.

Die Arbeiten an den Plätzen des Halterner TC sind im vollen Gange. © Ralf Deinl

Fünf alte Plätze beim Halterner TC, um die 30 Jahre alt, waren überholungsbedürftig. Weil die aufwändige und komplette Sanierung aber nicht ganz günstig ist, bemühte sich der Tennisverein um finanzielle Unterstützung. Die bekam der Verein im August. Nun, Ende November, ist die Sanierung fast abgeschlossen.

Die Plätze sollten komplett saniert werden.

Die Plätze sollten komplett saniert werden. © Ralf Deinl

Seit drei Wochen laufen die Arbeiten beim HTC. Aufwändig wurden sie vor allem deshalb, weil die Plätze komplett überholt wurden. „Teilweise hatten wir noch das falsche Gefälle“, sagt Sportwart Frank Bielert. Die Plätze liefen zur Entwässerung vom Netz nach hinten ab. Mittlerweile wird aber seitlich entwässert. „Das bedeutet, dass wir vorne Asche abtragen, an der einen Seite anhäufen und auf der anderen wieder abtragen mussten“, so Bielert.

Bereits kommende Woche sollen die Arbeiten erledigt sein

Diese Grobarbeiten, und auch die Sanierung der Entwässerungs- sowie Bewässerungsanlagen auf den Plätzen, sind erledigt. Jetzt werden die Plätze mit Sand bedeckt. Ein Platz ist sogar schon fertig. „Dort müssen nur noch die Linien und die Pfosten für die Netze erneuert werden“, sagt Bielert. Der Sportwart rechnet damit, dass in der kommenden Woche die Arbeiten erledigt sind.

Auch neu auf der Anlage des HTC werden Flutlichter sein. Die hat der Verein aus den Fördermitteln gewollt, da besonders zur Nachmittagszeit die Plätze genutzt werden. Wenn es im September und Oktober immer früher dunkel wird, müsse dann schon mal eine Trainingseinheit ausfallen, erklärt Bielert.

Die Bewässerung- und Entwässerungsanlage beim HTC wurde ebenfalls erneuert.

Die Bewässerung- und Entwässerungsanlage beim HTC wurde ebenfalls erneuert. © Ralf Deinl

Um das zu entzerren, habe der Verein die Flutlichtanlage in Angriff genommen. Die Arbeiten an den Kabelgräben für die Flutlichtanlage hat der Verein im Übrigen in Eigenarbeit verrichtet.

Zudem richtet der Verein einen Allwetterplatz ein. Das ist ein Hartplatz mit ein wenig Sand bedeckt. Dort kann dann das ganze Jahr über Tennis gespielt werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt