Bei der dritten Absage ist für den ETuS Haltern II die Saison vorzeitig vorbei

dzFußball: Kreisliga B

Bereits zweimal konnte derETuS Haltern II nicht zu einem Ligaspiel antreten. Sollte es ein drittes Mal vorkommen, würde die Mannschaft automatisch vom Spielbetrieb abgemeldet werden.

von Niklas Berkel

Haltern

, 21.04.2019 / Lesedauer: 2 min

Alle Punkte würden dann wegfallen und die Reserve sicher absteigen. „Wir gehen aber davon aus, dass wir die Saison zu Ende spielen können“, sagt ETuS II-Trainer Marcel Scholz.

Das erste Mal, als seine Elf keine Mannschaft stellen konnte, war am 17. März gegen den FC Marl II. Vor etwas über eine Woche war das gegen den Tabellenzweiten SuS Polsum wieder der Fall. „Wir haben jeweils in der ersten Mannschaft Personalprobleme gehabt und mussten daher Spieler hochgeben“, erklärt Scholz. Weil auch zwei Alt-Herren-Spieler, die sonst immer aushelfen, ebenfalls nicht konnten, kamen keine elf Spieler zustande.

„Sollten bis Saisonende spielen können“

Was Scholz aber optimistisch stimmt, dass der ETuS bis zum Saisonende dabei bleibt, ist die Tatsache, dass seit April auch A-Jugendliche mitspielen können. „Sollte bei der ersten Mannschaft personell nicht mehr viel passieren, sollten wir bis zum Saisonende spielen können.“ Fünf Spieltage stehen in der Kreisliga B 1 RE noch aus, mit neun Punkten steht der ETuS II dank des besseren Torverhältnisses auf dem vorletzten Platz vor RW Dorsten II.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt