A-Junioren schlagen zwölfmal zu

30.10.2007, 18:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Lippramsdorf Wenig gefordert wurden die A-Junioren des SV Lippramsdorf beim 12:1-Kantersieg in Hülsten.

Von Anfang an war der LSV hellwach und erzielte schnell das 1:0 (2.) durch einen Kopfball von Marc Grelewicz. Bis zur 20. Minute erhöhten Michael Arentz, Simon Pöter und erneut Grelewicz auf 4:0. Vorholt und Raphael Arentz trafen vor der Pause zum 6:0.

Nach dem Seitenwechsel ging das muntere Toreschießen weiter. Hieran änderte auch eine Rote Karte gegen Sandermann wegen einer Notbremse nichts. Der anschließende Strafstoß führte zum Ehrentreffer der Gastgeber. Die Treffer in der zweiten Spielhälfte erzielten Kleine Kappenberg (3), Echterhoff, Stevermüer und erneut Simon Pöter.

Die D-Junioren gewannen beim BVH Dorsten mit 3:1 (1:0).

Durch einen Treffer von Tim Schuchardt führte der LSV zur Halbzeit mit 1:0. Nach dem Wechsel erhöhte Constantin Dewert mit einem Doppelpack zum 3:0. Kurz vor Schluss konnte der BVH Dorsten auf 3:1 verkürzen. Durch diesen Sieg haben sich die Lippramsdorfer die Chance zum Aufstieg bewahrt.

Kampflos kam die B gegen Barkenberg zu drei wichtigen Punkten und somit in die Aufstiegsrunde.

Mit 2:6 verlor die C1 das Spitzenspiel gegen BW Wulfen.

Die Wulfener Führung glich Daniel Theuerkorn aus. Doch dann zogen die Blau-Weißen auf 4:1 davon. Nico Stritzel verkürzte zwar, aber in der Endphase ging dem LSV die Puste aus.

Eine personell geschwächte A2 musste sich Erle mit 0:2 geschlagen geben.

Lesen Sie jetzt