2:3 gegen Gladbach II - Der TuS Haltern lässt zu viele Möglichkeiten ungenutzt

Fußball: Regionalliga

Für den TuS Haltern war es die achte Niederlage der Saison am Samstag gegen die U23 von Borussia Mönchengladbach. Dabei wäre vielleicht mehr drin gewesen für den TuS.

Mönchengladbach

, 02.11.2019, 16:49 Uhr / Lesedauer: 2 min
2:3 gegen Gladbach II - Der TuS Haltern lässt zu viele Möglichkeiten ungenutzt

Lars Pöhlker (l.) und die Halterner haben das Duell gegen Gladbach II verloren. © Christopher Kremer

Am Ende wurde es noch einmal knapp: Als der eingewechselte Stefan Oerterer in der 90. Spielminute zum 2:3 aus Halterner Sicht traf, blieb dem TuS aber nur noch die Nachspielzeit. Die mussten die Gäste in Unterzahl absolvieren: Noah Korczowski sah die Rote Karte nach einem Foulspiel (90.+1). Ein dritter Halterner Treffer wollte am Samstagnachmittag bei der U23 von Borussia Mönchengladbach nicht mehr fallen. Der TuS Haltern kassierte die achte Niederlage der Saison.

Dabei wäre in dem Duell auch mehr drin gewesen. In der ersten Halbzeit standen die Halterner tief und ließen den Gastgebern etwas Raum. Doch so wirklich fand das Team von Trainer Arie van Lent nicht den Weg durch die Halterner Abwehr. Auf der anderen Seite konnte die Elf von Niemöller in der Offensive Nadelstiche setzen: Arda Nebi ballerte den Ball allerdings über das Tor (18.), Marvin Möllers verzögerte seinen Schuss zwar noch, aber scheiterte an Gladbachs Schlussmann Jan Jakob Olschowsky (28.).

Effektive Gastgeber

Die Gastgeber waren da effektiver: Nach einem Stellungsfehler von Halterns Noah Korczowski war Jacob Michael Italiano auf der linken Seite frei durch und ließ Rafael Hester im Tor des TuS keine Chance - 1:0 für Gladbachs U23 (30.).

Nach Wiederanpfiff kamen die Halterner mit viel Schwung aus der Pause: Erst scheiterte Deniz Batman - nach einer Flanke von Tim Kallenbach war er frei am zweiten Pfosten - an Gladbachs Torhüter Olschowsky. Wenige Augenblicke später köpfte Christoph Kasak den Ball nach einer Ecke über das Tor (48.).

Die dickste Möglichkeit hatte dann Halterns Nebi nach 67 Spielminuten: Nach einem Pass von Batman kam er frei zum Schuss. Doch auch in dieser Situation konnte Jan Jakob Olschowsky seinen Kasten sauber halten und den Schuss parieren.

Konter zum 3:0 für Gladbach

Im Gegenzug dann trafen die Gastgeber: Nach einem langen Ball nutzte Justin Steinkötter die Unordnung im Halterner Strafraum (68.). Wenige Minuten später schalteten die Gladbacher schnell um und fuhren einen Konter, den Aaron Herzog zum 3:0 für sein Team abschloss (75.).

Dass es gegen Ende der Partie noch einmal spannend wurde, hatte auch mit dem Doppelwechsel von Halterns Trainer Niemöller zu tun: Mit Stefan Oerterer und Ilias Anan wechselte er die späteren Torschützen ein. Denn Anan erzielte nach 83 Minuten das 1:3 aus Halterner Sicht.

Gladbach: Olschowsky - Pazurek, Benger, Hoffmanns (59. Hanraths), Herzog, Cirillo, Theoharous (59. Arslan), Steinkötter (83. pia), Lieder, Italiano (80. Dreßen), Kurt

TuS: Hester - Kasak (69. Anan), Wiesweg, Pöhlker, Eisen, Batman (69. OErterer), Schultze, Korczowski, Nebi, Kallenbach, Möllers (80. Diericks)

Tore: 1:0 Italian (30.), 2:0 Steinkötter (68.), 3:0 Herzog (75.), 3:1 Anan (83.), 3:2 Oerterer (90.)

Rote Karte: Korczowski (90.+1/Foulspiel)

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt