Zwei neue Amerikaner für den SVD

DORTMUND Basketball-Regionalliga-Meister SVD 49 Dortmund setzt auch in der neuen Saison auf zwei Amerikaner auf den Ausländerposition. Diese werden aber nicht mehr wie im Vorjahr Gary Johnson und Frank „The Tank“ Benson heißen, sondern James Cooper und Stephan Bolt.

von von Volker Ohm

, 31.07.2008, 20:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Neu beim SVD: James Cooper

Neu beim SVD: James Cooper

Für die Arbeit unter den Körben verpflichteten die 49-ers den knapp zwei Meter langen Stephan Bolt. Der kommt von der Lewis-University (NCAA II), einem College, das auf defensiv orientiertes Spiel setzt. Bolt erzielte aber in seinem letzten Jahr dennoch knapp 16 Punkte und sammelte daneben noch fast zehn Rebounds ein.

„Stephan gilt als ein absoluter Arbeiter mit einem kräftigen Körper. Es soll, da ein Trainingsfanatiker, bestens austrainiert sein“, so Coach Radegast zu dem zweiten Neuen. Die Ankunft der Amerikaner in Dortmund ist auf den 14. und 20. August terminiert. „Das ist so weit vor dem Saisonstart, dass uns das Missgeschick aus der Vorsaison, als Frank Benson auf den letzten Drücker kam und wir deshalb das Auftaktspiel wegen fehlender Spielberechtigung am grünen Tisch verloren, ganz bestimmt nicht noch einmal unterläuft“, meint SVD-Basketball-Abteilungsleiter Gerd Gräf.

Lesen Sie jetzt