Wunsch hält Sölder Remis fest

DORTMUND Lokalmatador VfL Hörde startete mit einem 1:1 in die 20. Hörder Stadtmeisterschaft um den Kronen-Cup. In Gruppe B setzte sich der HSC klar durch.

20.07.2008, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
VfL Hörde (in Rot) und Sölde trennten sich 1:1.

VfL Hörde (in Rot) und Sölde trennten sich 1:1.

VfL Hörde - VfR Sölde 1:1 (1:0) - Aykut Avci brachte den VfL in Führung. "Sölde machte uns das Leben mit der defensiven Spielweise schwer", erklärte Hördes 2. Vorsitzender Gerd Martinschledde. Tim Parke glich per Foulelfmeter aus (47.). Letztendlich hielt Söldes Torwart Ralf Wunsch das Remis fest, denn die Hörder hatten noch einige Möglichkeiten.

TuS Eichlinghofen - RW Barop 2:1 (0:0) - Die Zuschauer sahen zunächst Fußball paradox. Denn in einer starken Eichlinghofer Phase traf Artur Ebert für Barop (58.). Christian Müller glich aus (71.). Am Ende hatte der Bezirksligist Glück, da Cagdas Düzgün in der 90. Minute zum 2:1 zuschlug.

Hörder SC - SF Sölderholz 3:0 (2:0) - Die Hörder trotzten den widrigen Bedingungen und spielten ansehnlich - und erfolgreich. Simon Baars und Oliver Blinne brachten den HSC früh in Front (5. und 12.). Lars Oetting stellte im zweiten Durchgang den Endstand her.

Lesen Sie jetzt