"Wir sind wie eine große Familie"

10.04.2007, 16:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Kürsat Can hat mit 22 Treffern erheblichen Anteil daran, dass der TuS Eichlinghofen in der Bezirksliga 15 noch die Kurve bekam. Am Nachholspieltag der Landesliga geriet Platz drei nicht in Gefahr.

Bis auf wenige Ausnahmen vergeht kaum ein Spieltag, an dem Sie nicht treffen. Was macht Sie so erfolgreich?

Can: Die Spieler bei uns haben sich aneinander gewöhnt. Selbst wenn ich mir viele Bälle selbst hole, profitiere ich besonders auch von den Teamkollegen.

Welchen Anteil hat das Umfeld daran?

Can: Zunächst möchte ich den Trainer Thomas Faust nennen. Er spielt die größte Rolle. Wir sind wie eine große Familie. Und er ist unser Anführer. Dazu passt: Solche Fans wie in Eichlinghofen gibt es in Dortmund nirgendwo anders.

22 Tore haben Sie bereits, was ist noch drin?

Can: Es wäre toll, wenn ich meinen Rekord aus der Aufstiegssaison mit Osmanlispor übertreffe. Damals hatte ich 28 Tore auf dem Konto. Meine Bestmarke, acht Tore in einem Spiel als D-Jugendlicher, werde ich aber wohl nicht toppen.

Interview: Alexander Nähle

Lesen Sie jetzt