Weltfußballer beschenkt Borussia Dortmunds Ausnahmetalent Youssoufa Moukoko zum 15. Geburtstag

dzJuniorenfußball

15 Jahre ist Youssoufa Moukoko seit Mittwoch gerade erst alt – bekannt ist er trotzdem schon europaweit. Zu seinem Ehrentag bekam er ein ganz besonderes Geschenk - und zwar von seinem Idol.

von Dennis Winterhagen

Dortmund

, 21.11.2019, 16:27 Uhr / Lesedauer: 2 min

Seit drei Jahren macht sich Youssoufa Moukoko immer mehr einen Namen in der Fußballwelt. Bereits mit zwölf Jahren spielt er in der U17 von Borussia Dortmund in der Junioren-Bundesliga ganz groß auf und nun, drei Jahre später, tut er dies mit gerade einmal 15 auch in der U19.

Ein Geschenk vom „besten Spieler der Welt“

Anzeige


Sein Ziel sei es eines Tages Profi bei Borussia Dortmund zu werden und mit dem Verein die Champions League zu gewinnen als sich auch mit dem Ballon d’Or zum besten Fußballer der Welt individuell zu krönen. Das waren die Worte des 14-jährigen Moukokos vor knapp einem Jahr in einem Interview.

Greift er auf eine Partie FIFA auf der Playstation zurück, gebe es für ihn stets nur zwei Möglichkeiten: „Ich nehme immer Dortmund oder Barcelona.“ Vor allem sein großes Idol, Lionel Messi, dürfte dabei eine wichtige Rolle spielen. „Niemand kann das machen, was er macht“, sagte er damals. Dies ging scheinbar auch nicht an Messi selbst vorbei. Denn zum 15. Geburtstag Moukokos hat der Argentinier ein spezielles Geschenk für ihn bereit: Ein signiertes Trikot mit spezieller Widmung.

Moukoko präsentierte in den Sozialen Netzwerken ein Bild des Trikos und schrieb in seiner Snapchat-Story dazu: „Von dem besten Spieler der Welt“. Auch über seinen Instragram-Account machter aus seinem Stolz keinen Hehl. Zu einem Foto, auf dem das 15 Jahre alte Ausnahmetalent des BVB zu sehen ist, schrieb er. „Omg - von Idol geschenkt bekommen vielen Dank @leomessi danke für alle Glückwünsche“.

„Bringt vieles mit um ein Top-Spieler zu werden“

Wie heute Moukoko dominierte einst auch Messi die älteren Jahrgänge im Jugendfußball. Für U19-Trainer Michael Skibbe bleibt allerdings der Argentinier das größte Talent, das er je gesehen hat. „Was der gespielt hat, war einfach irre“, sagte er vergangenen Monat in einem Interview mit Spox.com.

Jetzt lesen

Im selben Atemzug sagte Skibbe aber auch, dass man sich „nichts vorzumachen“ brauche. „Youssoufa bringt vieles mit um ein Top-Spieler zu werden. Wir werden ihn auf dem Weg dorthin begleiten.“

In der vergangenen Saison war Moukoko bundesweit mit wettbewerbsübergreifend 50 Treffern herausragender Schütze im U17-Bereich. Auch in dieser Saison ist der Stürmer, der mittlerweile in der U19 des BVB auf Torejagd geht, kaum zu halten. In 16 Spielen traf Moukoko wettbewerbsübergreifend bereits 19 Mal.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt