Neuzugang kommt doch nicht zu Viktoria Kirchderne - Ersatz ist schon da

dzFußball-Bezirksliga

Ein Neuzugang, der Viktoria Kirchderne schon längst zugesagt hatte, zog seine Zusage nun am ersten Trainingstag doch noch zurück. Der Bezirksligist hat aber bereits einen Ersatz gefunden.

Dortmund

, 20.06.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nachdem Viktoria Kirchderne 2016 in die Bezirksliga aufgestiegen war, hatte sich der Verein direkt in den oberen Tabellenregionen etabliert. Zwei vierte und ein dritter Platz gelang dem Team in den vergangenen Jahren. In der nun abgebrochenen Saison landete die Mannschaft von Trainer Christian Fröse jedoch nur auf dem neunten Platz. Ein Spieler, der in der kommenden Saison helfen sollte, wieder weiter oben zu stehen, kommt nun allerdings doch nicht.

Am ersten Trainingstag zog Nortin Wouil, der aus der U19 des Dorstfelder SC wechseln sollte, seine Wechselzusage zurück. „Nortin war sich nicht sicher, ob er genügend Spielanteile erhält. Da ich ihm diesbezüglich keine Garantien geben konnte, entschied er sich dafür nicht zu uns zu kommen“, sagt ein enttäuschter Christian Fröse.

Jetzt lesen

Seine Enttäuschung hielt aber nicht lange an, da sein Sportlicher Leiter Tim Preuß schnell einen Ersatz verpflichten konnte: Vom A-Ligisten und Ortsnachbarn Ay Yildiz Derne kommt Hamza Zemuri zur Viktoria. Zemuri bestritt in der abgelaufenen Saison als A-Jugendlicher 15 Spiele für die Senioren und erzielte dabei fünf Treffer. „Hamza Zemuri bringt das nötige Tempo für die Außenbahn mit. Außerdem verhält er sich sehr geschickt in Eins-gegen-Eins-Situationen“, freut sich Christian Fröse über seinen Neuzugang für die Offensive.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt