Und noch mehr Absagen: Corona-Pandemie sorgt für Zwangspause bei Dortmunder Teams

dzFußball-Bezirksliga

Das Coronavirus verursacht am Wochenende einmal mehr einige Spielausfälle. In einer Liga pausieren gleich drei Dortmunder Teams zwangsweise. Zwei Klubs haben gleich doppelten Grund zur Vorsicht.

Dortmund

, 16.10.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nur etwas mehr als eine Handvoll Spiele haben die Dortmunder Fußballer bislang gespielt - und schon übernimmt allmählich das befürchtete Corona-Chaos die Kontrolle über den Spielbetrieb.

Jetzt lesen

Während in der Bezirksliga 8 verschiedene Regelungen der Stadt Dortmund und des Kreises Unna den Spielplan durcheinanderwirbelt haben, ist es in der Bezirksliga 9 das Virus selbst.

Am Freitag wurde bekannt, dass sich ein Spieler von Mengede 08/20 mit dem neuartigen Coronavirus infiziert hat. Als unmittelbare Folge wurde das ursprünglich für Sonntag geplante Spiel der Rot-Gelben gegen die Spielvereinigung Blau Gelb Schwerin natürlich abgesetzt.

Jetzt lesen

Doch in der Liga, in der acht der zwölf Dortmunder Bezirksligisten spielen, finden zwei weitere Partien am Sonntag nicht statt - beide mit Dortmunder Beteiligung.

Viktoria Kichderne pausiert wegen Corona-Fall beim TuS Stockum

Viktoria Kirchderne und Rot-Weiß Germania haben beide am Wochenende spielfrei - mindestens. Allerdings gilt die Zwangspause für beide Teams aus unterschiedlichen Gründen.

Sozusagen einen „doppelten“ Grund gab es für die Spielabsage der Viktoria. Kichderne hat am vergangenen Spieltag gegen Mengede gespielt (1:3), stand also dem Team mit dem gesicherten Corona-Fall direkt gegenüber.

Tim Preuß und Viktoria Kichderne erreichte am Freitag gleich eine doppelte Corona-Nachricht.

Tim Preuß und Viktoria Kichderne erreichte am Freitag gleich eine doppelte Corona-Nachricht. © Nils Foltynowicz

Doch dabei bleibt es nicht. Denn auch beim eigentlichen Viktoria-Gegner vom Sonntag, dem TuS Stockum aus Witten, hat sich ein Spieler mit Covid-19 infiziert. Am Dienstag seien dort Symptome aufgetreten, am Freitag gab es das Testergebnis, berichtet Kichdernes Sportlicher Leiter Tim Preuß aus den Gesprächen mit dem Staffelleiter.

Zudem habe es am Freitag Kontakt zwischen Mengede 08/20 und dem Geschäftsführer der Kichderner gegeben, so Preuß. Die Folgen aus dem Mengeder Fall seien für Kirchderne aber zunächst gering. „Wir stehen laut Staffelleiter nicht unter Quarantäne“, sagt der Sportliche Leiter.

Jetzt lesen

Nichtsdestotrotz stellt er „ein großes Fragezeichen, wie man damit umgeht“ fest. Beruhigend für die Viktoria: Laut Preuß hat bislang kein Akteur Symptome gezeigt.

Rot-Weiß Germania geht auf Nummer sicher gegen SG Castrop

Ebenfalls zwei gute Gründe hat die Absage Germanias. Sonntag hätten die Dortmunder bei der SG Castrop spielen sollen. Die haben nun allerdings einen Corona-Verdachtsfall in ihren Reihen.

„Und für uns ist es auch sicherer, zu pausieren. Wir haben ein paar Leute mit Erkältung. Zudem sind Spieler von uns freundschaftlich oder sogar familiär mit Personen von Mengede 08/20 verbunden“, sagt RW-Trainer Dennis Rensmann.

Jetzt lesen

Man wolle bei Germania demnach auf Nummer sicher gehen und sei mit Stand von Freitagnachmittag die einzige Mannschaft des Vereins, die nicht antritt. Somit fallen alleine an diesem Sonntag drei Spiele in der Bezirksliga 9 aufgrund des Coronavirus aus.

Dennis Rensmann und RW Germania müssen eine Zwangpause einlegen.

Dennis Rensmann und RW Germania müssen eine Zwangpause einlegen. © Stephan Schuetze

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt