TV Hörde holt bei Heimpremiere nur einen Punkt

Volleyball: 3. Liga

Bei der Premiere vor heimischen Publikum bestätigte "Teee" Slacanin eindrucksvoll ihren Ruf als Power-Frau. Dennoch reichte es für den Volleyball-Drittligisten TV Hörde nicht zum Sieg. Dem Post Telekom SV Aachen unterlag der TVH am Samstag mit 2:3 (25:16, 25:27, 25:23, 20:25, 13:15).

DORTMUND

19.10.2014, 20:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
TV Hörde holt bei Heimpremiere nur einen Punkt

Engagiert: Tonya „Teee“ Williams-Slacanin.

Die Gäste aus Aachen haben in der Länge deutlich zugelegt und bieten nunmehr allein sechs Spieler mit Gardemaß über zwei Metern auf. Dennoch wäre gegen den Vorjahresvierten ein 3:0 möglich gewesen, wenn der TVH im zweiten Satz seine zwei Satzbälle zur 2:0-Führung genutzt hätte. Wadenkrämpfe

Im vierten Satz ließen die Hausherren nach einem Blitzstart mit 6:0 stark nach und mussten in den Tiebreak. Im Entscheidungssatz musste Dodo Karkoszka mit Wadenkrämpfen gegen das Nachwuchstalent Leon Voswinkel ausgewechselt werden. Die allgemeine Verunsicherung nutzen die aufschlagstarken und annahmesicheren Gäste beim 13:13 zum glücklichen Sieg.

Lesen Sie jetzt