TuS Körne stürzt im Topspiel den Tabellenführer Mühlhausen - Ein Spieler entzaubert den Gast

Fußball-Bezirksliga

Es war eine Demonstration der eigenen Stärke und der fünfte Sieg im sechsten Saisonspiel. DJK TuS Körne schwingt sich auf, mehr als ein Geheimfavorit auf den Titel zu sein.

Dortmund

15.09.2019, 22:52 Uhr / Lesedauer: 2 min
TuS Körne stürzt im Topspiel den Tabellenführer Mühlhausen - Ein Spieler entzaubert den Gast

TuS Körne feiert den Sieg im Topspiel. © Laryea

Der Fußball-Bezirksligist TuS Körne schickte den bisher ungeschlagenen Tabellenführer mit einem deutlichen 3:0 (2:0) nach Hause und sprang auf den zweiten Tabellenplatz. „Der Doppelschlag kurz vor der Pause war perfekt. Unser Plan ist aufgegangen, wir haben richtig gut Fußball gespielt und am Ende souverän gewonnen“, freute sich TuS-Trainer Dominik Grobe.

Körne dominiert

Nach zehn Minuten zwei Warnschüsse

Bereits nach zwei Minuten gaben die Körner zwei Warnschüsse ab. Aber SSV-Torhüter Robin Mesewinkel-Risse parierte sowohl gegen Leon Reckers als auch gegen Conor O’Reilly glänzend. In der Folgezeit dominierte der TuS die Partie. Lediglich der Top-Torjäger der Gäste, David Bernsdorf, der bereits acht Mal traf, sorgte für einen Hauch von Gefahr im Strafraum des TuS. Kurz vor der Pause zelebrierten die Körner Hochgeschwindigkeitsfußball vom Feinsten und zogen den Gästen mit dem Doppelpack von Torjäger Conor O’Reilly den Stecker.

Zunächst spielte Leon Reckers O’Reilly mit einem feinen Pass frei, der mit traumwandlerischer Sicherheit zur 1:0-Führung traf (42.). Nur zwei Minuten später bediente Marc Müller seinen gefährlichen Angreifer, der erneut ohne Probleme auf 2:0 erhöhte (44.). Von diesem Doppelschlag erholte sich der SSV nicht mehr.

TuS Körne bestimmt das Bild

Auch in der zweiten Hälfte bestimmte der TuS die Partie. O’Reilly hatte sogar Pech, als er nur das Aluminium anvisierte (47.). Mühlhausens beste Möglichkeit vergab Bernsdorf, als er völlig frei aus drei Metern das Tor nicht traf (61.). Wesentlich besser machte es O’Reilly, der ein Zuspiel von John Paul Hiltenkamp erlief, den Torhüter umkurvte und danach noch die nötige Ruhe hatte, den Ball völlig unaufgeregt zum 3:0-Endstand einzuschieben (68.).

Jetzt lesen

„In der Bezirksliga sind mir noch keine drei Tore in einem Spiel gelungen“, freute sich der Waliser über die Premiere. „Ich bin kein Individualist und lebe von den Zuspielen meiner Mitspieler“, bedankte sich der Torjäger nach dem Spiel artig bei seinen Mannschaftskameraden.

Rote Karte für Parduzi

Lediglich die berechtigte Rote Karte gegen den eingewechselten Muje Parduzi nach einer Notbremse (84.) trübte ein wenig die gute Stimmung aufseiten der stark agierenden Körner.

Körne: Wiegand - Gründel (70. Voigt), Czaplygin, Brach, Beier (46. Parduzi) - Ilic, Kleine, Müller (56. Hiltenkamp), Silva Ferreira - O’Reilly (83. Senft), Reckers

Tore: 1:0 O’Reilly (42.), 2:0 O’Reilly (44.), 3:0 O’Reilly (68.).
Lesen Sie jetzt