Ebbinghaus-Team der Zwischenrunde: Kirchhördes Techniker ist immer da, wenn man ihn braucht

dzHallenfußball-Stadtmeisterschaft

Mehmet Sahin brachte seine Technik in die Halle Nord und half seinem Team immer dann, wenn es ihn benötigte - auch deshalb gehört er zum Ebbinghaus-Team der Zwischenrunde.

von Christian Bentrup

Dortmund

, 06.01.2020, 11:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Team der Zwischenrunde wird euch präsentiert von Ebbinghaus Automobile. Die anderen Teile des Teams werden im Laufe des Tages auf RN.de/Hallenstadtmeisterschaft veröffentlicht.

Anzeige


Bester Feldspieler in der Halle Nord war der 26-Jährige Mehmet Sahin vom Landesligisten Kirchhörder SC. Der kleine Linksfuß, der in der Jugend des FC Schalke 04 ausgebildet worden ist, kam vor der Saison vom Bezirksligisten Türkyemspor Hagen zum KSC.

Immer da, wenn man ihn braucht

Maßgeblichen Anteil an seinem Wechsel hatte sein Cousin, KSC-Kapitän Mustafa Yüksel, der Sahin nach Kirchhörde lotste. Ausgestattet mit einer blendenden Technik, drehte sich Sahin ein ums andere Mal um seine Gegner, spielte seine Mitspieler frei oder vollstreckte selbst. Wann immer sein Team in Gefahr geriet, war er da.

Jetzt lesen

Vier Tore und die Vorlage zum entscheidenden 3:0 gegen Brackel brachten den KSC ins Halbfinale der Zwischenrunde.

Umfrage

Die Endrunde steht an! Welcher Verein kürt sich zum Hallenfußball-Stadtmeister?

Die Endrunde steht an! Welcher Verein kürt sich zum Hallenfußball-Stadtmeister?
514 abgegebene Stimmen

Dort führte er zusammen mit seinem kongenialen Partner Simon Rudnik, der drei Treffer erzielte, sein Team im Acht-Meter-Schießen gegen K.F. Sharri in die Endrunde.

KSC nun gegen Westrich und Hombruch

Dort trifft Sahin mit seinem KSC nun auf den B-Ligisten SV Westrich und den Liga-Konkurrenten aus der Landesliga, Hombrucher SV. Alles Gegner, gegen die Sahin sein Können wieder aufblitzen lassen kann.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt