Staffeln eint ein Ziel: Finale

DORTMUND Berlin soll für Dortmunds Leichtathleten am Wochenende eine Reise zu den Deutschen Jugendmeisterschaften wert sein. Die LG Olympia entsendet 26 Akteure, der TSV Kirchlinde ist durch Sabrina Weber vertreten.

17.07.2008, 19:06 Uhr / Lesedauer: 2 min
<p>Die 4 x 100 m-Staffel mit (v.l.) Nora Bäcker, Ina Thimm, Laura Schnittker und Jacquelin Peter will in den Endlauf.

<p>Die 4 x 100 m-Staffel mit (v.l.) Nora Bäcker, Ina Thimm, Laura Schnittker und Jacquelin Peter will in den Endlauf.

Im Diskuswurf der weiblichen Jugend A ist die WM - Vierte Anna-Katharina Weller (LGO) wieder eine sichere Kandidatin auf Edelmetall. Obwohl sie sich in Bydgoszcz der Berlinerin Julia Fischer beugen musste, hat sie den Gedanken an eine Titelverteidigung noch nicht aufgegeben. "Anna-Katharina kann kämpfen", sagt ihr Trainer Hubert Funke. Auch im Kugelstoß kann sie in die Spitzengruppe vordringen.

Gelingt es Janina Klingel, an ihre Weiten der Frühsaison anzuknüpfen, ist auch mit ihr zu rechnen. Die Jugendsprinterinnen der LGO konzentrieren sich auf die 4 x 100 m Staffel und können bei gelungenen Wechseln mit beiden Formationen in das Finale vordringen. Aber auch in den Einzelrennen über 100 bzw. 200 m sind Ina Thimm, Jacqueline Peter und Antonia Dumancic keinesfalls nur "Mitläuferinnen".

Im Hürdensprint ruhen die Hoffnungen auf Nora Bäcker, Ann-Katrin Schreyer (alle LGO) und die lange verletzte Sabrina Weber (TSV Kirchlinde). Kann Sabrina ohne muskuläre Beschwerden über die Hindernisse huschen, ist für sie, ebenso wie für Nora zumindest der Zwischenlauf möglich.

Nolte will "fliegen"

Ihr erster Flug über die sechs Meter hinaus könnte Erlin Nolte in das Weitsprungfinale bringen. Kirsten Berding hofft auf weitere Höhenflüge. Bei der weiblichen Jugend B will sich Laura Schnittker vor ihrem USA-Aufenthalt mit schnellen Zeiten im Sprint und über die Hürden verabschieden. A-Schülerin Lisa Schüler schnuppert im Hochsprung erstmals Luft in der Jugendklasse. Mit dem Schwung der deutschen Vizemeisterschaft über 4 x 400 m streben die A-Jugendliche Sarah Schomberg und die B-Mädchen Janina Balke und Luisa Schimmel im Langsprint neue Bestzeiten an.

Kenneth Gerschler sucht seine Chance über 3000 m, und Maximilian Lennardt muss seine starken 800 m im 1800 m hoch gelegenen Ogden/Utah "in der Ebene" bestätigen. Findet Jonas Kehrbaum einmal die richtige Einteilung für die 400 m, ist eine neue Bestzeit drin.Weigand und der große Wurf

"Der ganz große Wurf ist mir dieses Jahr noch nicht gelungen", gesteht Speerwerfer Kilian Weigand. Vielleicht schafft er es in Berlin. Diskusspezialist Philipp Überacker (alle LGO) hofft auf einer 50er-Weite und damit das Finale.

Lesen Sie jetzt