Spielabsage beim FC Roj - Spieler mit Atemnot im Krankenhaus

dzFußball-Bezirksliga

Das erste Bezirksligaspiel des FC Roj gegen die SpVg Schwerin wurde kurz vor dem Anpfiff abgesagt: Einer der Spieler wurde mit starken Atemproblemen ins Krankenhaus eingeliefert.

Dortmund

, 06.09.2020, 15:44 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das erste Bezirksligaspiel des FC Roj wurde abgesagt. Eigentlich hätte die Partie gegen die SpVg Schwerin um 16 Uhr auf dem Platz des FC Roj angepfiffen werden sollen, aber kurz vor der Partie, um 13.45 Uhr, sagten die Gäste das Spiel kurzfristig ab.

Der Grund: Ein Schweriner Spieler wurde mit Atemnot ins Krankenhaus eingeliefert - mit Verdacht auf eine Corona-Infektion. Leichte Symptome seien bereits am Samstag aufgetreten, berichtet Schwerin-Trainer Dennis Hasecke. Am Sonntag sei es dann schlimmer geworden und der Spieler ließ sich ins Krankenhaus einliefern. Noch am Freitag trainierte der betroffene Spieler mit den Schwerinern.

Roj-Trainer hat seine Spieler bereits auf Absagen vorbereitet

Schwerin informierte am Sonntag sofort Staffelleiter Klaus Overwien, der die Partie gegen Roj absetzte. Jan Ramadan und seine Truppe waren gerade in einer Besprechung, als die Nachricht von der Spielabsage ankam. „Ich habe meine Spieler darauf vorbereitet, dass es wahrscheinlich ab und zu Spielabsagen geben wird“, erklärt der Roj-Trainer. Genau in dieser Situation sei der Anruf gekommen.

Der FC Roj bleibt angesichts der Spielabsage aber gelassen. „Dass Wichtigste ist, dass alle gesund bleiben. Ich hoffe, dass es dem betroffenen Spieler von Schwerin gut geht“, sagt Jan Ramadan, alles andere sei Nebensache.

In der Oberliga Westfalen wurde schon vor dem Start die Begegnung SV Schermbeck gegen den Holzwickeder SC und in der Westfalenliga 1 Westfalia Kinderhaus gegen Erkenschwick abgesagt. Dazu kam am Samstag die Absage der Bezirksliga-Begegnung des ASC 09 Dortmund II gegen den VfL Schwerte.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt