Schüren schnuppert in Münster an der Sensation

Fußball: Verbandspokal

Landesligist BSV Schüren ist beim Drittligisten Preußen Münster im Viertelfinale des Verbandspokals ausgeschieden. Mit 1:4 (1:0) verloren die Dortmunder, die am Dienstagabend als krasser Außenseiter ins Rennen gingen. Zur Halbzeit aber schnupperte der BSV an der Sensation.

DORTMUND

, 10.03.2015, 19:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Großer Jubel beim BSV nach dem Führungstreffer durch Spielertrainer Dimitrios Kalpakidis (r.).

Großer Jubel beim BSV nach dem Führungstreffer durch Spielertrainer Dimitrios Kalpakidis (r.).

Lange bot die Elf von BSV-Dimitrios Kalpakidis dem um vier Klassen höher angesiedelten SC Preußen Münster vor über 1300 Zuschauern Paroli. Am Ende stand aber doch eine 1:4 (1:0)-Niederlage und das damit verbundene Aus im Verbandspokal-Viertelfinale.

Führung aus elf Metern

37 Minuten waren im Preußen-Stadion absolviert, die Spielanteile klar verteilt. Der favorisierte Drittligist machte das Spiel und setzte sich in der Hälfte des Landesligisten aus Schüren fest. Dabei erwehrte sich der BSV teilweise mit einer Sechserkette erfolgreich der Angriffe der Preußen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Verbandspokal-Viertelfinale: SC Preußen Münster - BSV Schüren

Die Bilder des Viertelfinals im Verbandspokal zwischen dem SC Preußen Münster und dem BSV Schüren.
10.03.2015
/
Die Bilder des Viertelfinals im Verbandspokal zwischen dem SC Preußen Münster und dem BSV Schüren.© Foto: Peperhowe
Die Bilder des Viertelfinals im Verbandspokal zwischen dem SC Preußen Münster und dem BSV Schüren.© Foto: Peperhowe
Die Bilder des Viertelfinals im Verbandspokal zwischen dem SC Preußen Münster und dem BSV Schüren.© Foto: Peperhowe
Die Bilder des Viertelfinals im Verbandspokal zwischen dem SC Preußen Münster und dem BSV Schüren.© Foto: Peperhowe
Die Bilder des Viertelfinals im Verbandspokal zwischen dem SC Preußen Münster und dem BSV Schüren.© Foto: Peperhowe
Die Bilder des Viertelfinals im Verbandspokal zwischen dem SC Preußen Münster und dem BSV Schüren.© Foto: Peperhowe
Die Bilder des Viertelfinals im Verbandspokal zwischen dem SC Preußen Münster und dem BSV Schüren.© Foto: Peperhowe
Die Bilder des Viertelfinals im Verbandspokal zwischen dem SC Preußen Münster und dem BSV Schüren.© Foto: Peperhowe
Die Bilder des Viertelfinals im Verbandspokal zwischen dem SC Preußen Münster und dem BSV Schüren.© Foto: Peperhowe
Die Bilder des Viertelfinals im Verbandspokal zwischen dem SC Preußen Münster und dem BSV Schüren.© Foto: Peperhowe
Die Bilder des Viertelfinals im Verbandspokal zwischen dem SC Preußen Münster und dem BSV Schüren.© Foto: Peperhowe
Die Bilder des Viertelfinals im Verbandspokal zwischen dem SC Preußen Münster und dem BSV Schüren.© Foto: Peperhowe
Schlagworte

Über einem Entlastungsangriff startete schließlich Enes Arpaci in Richtung Strafraum durch und wurde kurz vor der Grundlinie vom Gegenspieler umgerissen. Schiedsrichter Florian Visse zeigte auf den Punkt und Spielertrainer Dimitrios Kalpakidis ließ Münsters Keeper Daniel Masuch, der die Ecke geahnt hatte, keine Chance – 1:0 für den krassen Underdog (37.).

Dem 2:0 ganz nahe

Und die Preußen, die über weite Strecken spielbestimmend, aber viel zu harmlos agierten, hatten kurz darauf sogar Glück, dass der Schuss des eingewechselten Haluk Cekirdek nur den langen Pfosten traf (45.).

Erst in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs wurde es das erste Mal richtig brenzlig im BSV-Strafraum, als die Gäste nach einem Eckball gleich dreifach den Ball von der Linie schlagen musste. Dass es immer hitziger wurde ließ sich auch an dem Handgemenge erkennen, dass sich in dessen Folge im Strafraum bildete.

Spiel in sieben Minuten gedreht

Nach der Abkühlung in der Pause brauchten die Hausherren einige Minuten, dann aber dämpften sie die Euphorie im Schürener Block recht zügig. Nach klugem Pass in den Sechzehner verwertete Rogier Krohne einen Querpass zum Ausgleich (55.).

Wenig später profitierte Marcus Piossek von einem schnellen Einwurf der Münsteraner und traf zum 2:1 für den Favoriten (62.). Über eine halbe Stunde – die Halbzeit mit eingerechnet – hielt der BSV die faustdicke Überraschung in den Händen, dann versagten die Kräfte.

Entscheidung nach 80 Minuten

Endgültig unter Dach und Fach war der Preußen-Sieg schließlich in der 79. Minute: BSV-Torwart Alexander Kuschmann hechtete einem Ball vor der Torauslinie hinterher, um ihn im Spiel zu halten. Dabei legte er unfreiwillig für Krohne auf, der ins leere Tor vollendete und seinen Doppelpack schnürte. Den Schlusspunkt setzte Amaury Bischoff, der einen Freistoß zentral aus 18 Metern verwandelte (88.). 

TEAM UND TORE:
BSV Schüren: Kuschmann – Aslan (57. Boufeljat), Senger, Bergner, Mönig – Lohmann, Kalpakidis – Cosgun, Arpaci, Erzen (83. Kaup) – Rezgui (27. Cekirdek)
Tore: 0:1 Kalpakidis (37./FE), 1:1 Krohne (55.), 2:1 Piossek (62.), 3:1 Krohne (79.), 4:1 Bischoff (88.)

 

 

Lesen Sie jetzt