Saisonvorbereitung: SVD arbeitet an seiner Form

Basketball: 2. Regionalliga

Seit knapp zwei Wochen sind die Basketballer des SVD wieder im Training. Nach der erfolgreichen Vorsaison mit dem Gewinn der Vizemeisterschaft wollen sie die Grundlage für eine möglichst ähnlich starke Serie legen. Einfacher wird es in dieser Saison für die Derner wohl nicht.

DORTMUND

, 19.07.2016, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Saisonvorbereitung: SVD arbeitet an seiner Form

Mohamed Ayachi (M.) will mit dem SVD auch in der kommenden Saison wieder ganz oben angreifen. Zur Zeit steht für die Derner aber weniger der Basketball als viel mehr der Waldlauf im Vordergrund.

Von der Halle, in der sie nach langer Abstinenz endlich wieder zurückkehren durften, haben die Derner bislang noch nicht viel gesehen. Bolmke statt Brügmann heißt es derzeit eher. „Zunächst müssen wir die konditionellen Grundlagen schaffen", berichtet SVD-Trainer Sebastian Mlynarski von dem Teil der Vorbereitung, der sich vorzugsweise im Wald und auf der Laufbahn abspielt. Auf Fitness legt der Trainer Wert, aus gutem Grund. „Wir haben in der vergangenen Saison gesehen, wie sehr wir von unseren konditionellen Vorteilen profitieren können“, sagt er.

Dezimierter Trainingskader

Allerdings ist der Kreis derer, die die Vorzüge der Natur erleben dürfen, noch überschaubar. Urlaub und Verletzungen haben den Kader dezimiert, erst in den nächsten Wochen wird sich die Situation bessern. Mlynarski begrüßte anfangs zwölf Spieler, darunter auch Sebastian Karpinski, der Neuzugang vom TV Gerthe. Mit dem Center, der in der Oberliga zuletzt stark aufspielte, hat der SVD nun mehr Möglichkeiten auf den chronisch unterbesetzten großen Positionen.

Neu im Team ist auch Joshua Keuthen, der nun fest zum Stamm des Zweitregionalligateams gehört, sowie Aufbauspieler Jonah Hübner (kam vom TV Unna) und Jason Tolkmit (eigene Jugend), die sowohl in der ersten, als auch in der zweiten Mannschaft spielen können. Ansonsten hat es der SVD geschafft, den Kader des Vorjahres zusammenzuhalten. Wobei die Derner mit der einen oder anderen Einschränkung leben müssen. So hat Lucas Lages für ein weiteres Jahr zugesagt, wird aber aus beruflichen Gründen nicht alle Spiele absolvieren können.

Prüfstein zum Saisonauftakt

Ob der SVD in dieser Saison an die Vorjahreserfolge anknüpfen kann, wird er gleich am ersten Spieltag austesten dürfen. Zum Saisonstart am 17. September gastiert der hoch gehandelte Aufsteiger Westfalen Mustangs in der Brügmann-Halle. „Das ist nur eine von vielen guten Mannschaften“, so Trainer Mlynarski, „die Liga ist deutlich stärker geworden.“ Zu den Schwergewichten der Liga will auch der SVD gehören – zumindest arbeitet er gerade daran.

Die geplanten Testspiele des SVD:
10. August: Spiel gegen GV Waltrop (Oberliga), 20.20 Uhr, Brügmann-Halle
17. August: Spiel gegen RE Baskets Schwelm II (2. Regionalliga), 20.20 Uhr, Brügmann-Halle
24. August: Spiel gegen SV Hagen-Haspe (1. Regionalliga), 20.30 Uhr, Rundsporthalle Haspe
30. August: Spiel gegen DJK Adler Frintrop (1. Regionalliga), 20.30 Uhr in der Gesamtschule Bockmühle
31. August: Spiel gegen GV Waltrop (Oberliga), 20 Uhr im Sportzentrum Nord

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt