Personalplanungen bei Oberligist FCB schreiten voran

Brünninghausen angelt sich Sacher und Brauer

Der Kader des Fußball-Oberligisten FC Brünninghausen für die Spielzeit 2018/19 nimmt deutliche Konturen an. Insgesamt sind zehn Plätze fest vergeben. Es stehen aber auch bereits Abgänge fest.

von Udo Stark

Dortmund

, 19.03.2018, 15:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Personalplanungen bei Oberligist FCB schreiten voran

Patrick Sacher (r.) wechselt aus der Westfalenliga vom SV Brackel in die Oberliga nach Brünninghausen. © Nils Foltynowicz

„Damit sind wir in unseren Planungen so weit, wie wir uns das für den jetzigen Zeitpunkt erhofft hatten“, zeigte sich Klaus-Dieter Friers als Geschäftsführer Fußball mit dem aktuellen Stand zufrieden.

Friers geht von gutem Griff aus

Neuzugänge Nummer zwei und drei nach Innenverteidiger Sebastian Lötters (25) vom FC Iserlohn sind Patrick Sacher (20) vom SV Brackel 06 und Hendrik Brauer (22) vom Oberliga-Konkurrenten SV Lippstadt 08. Offensivmann Sacher, der vor zwei Jahren aus der U19 des TSC Eintracht ans Brackeler Hallenbad gewechselt war, passt als junger, entwicklungsfähiger Akteur komplett ins Brünninghauser Anforderungsprofil. „Wir sind sicher, dass er den Sprung in die Oberliga schaffen wird“, geht Friers davon aus, einen guten Griff getan zu haben.

Jetzt lesen

In der Liga etabliert hat sich bereits Hendrik Brauer. Der Defensiv-Allrounder kehrt ganz in die Nähe seiner früheren Wirkungsstätte zurück: Von 2011 bis 2014 spielte er in der BVB-Jugend, ehe es ihn wieder zu seinem Heimatverein SC Paderborn 07 zog, wo er in der Saison 2016/17 Kapitän der U23 war. Von der U15 bis zur U17 absolvierte er neun Länderspiele für die DFB-Auswahlteams. „Ein auf hohem Niveau exzellent ausgebildeter Junge, der für uns eine erhebliche Verstärkung darstellen wird“, ist Friers überzeugt.

Sechs Leistungsträger verlängern

Mit Torhüter „Mo“ Acil und Sebastian Kruse (jeweils für zwei Jahre) sowie Florian Gondrum, Robin Gallus, Adil Elmoueden und Sebastian Schröder haben sechs Leistungsträger aus dem aktuellen Aufgebot verlängert. Der Vertrag des im Winter verpflichteten Amin Adbib läuft ebenfalls noch bis 2019. Weitere Abschlüsse erwartet Friers in Kürze. Zudem hofft er, in den nächsten zwei Wochen die Vertragsverlängerung mit Trainer Alen Terzic vermelden zu können.

Jetzt lesen

Neben den feststehenden Abgängen von Alex Enke und Benjamin Bielmeier (beide Hombruch) sowie Leon Enzmann (Iserlohn) und Dominik Behrend wird auch Torhüter Nico Luft den FCB verlassen.

Lesen Sie jetzt