OSC Dortmund holt sich Verstärkung für den Rückraum vom Drittligisten Volmetal

Handball-Verbandsliga

Während der ersten Vorbereitungsphase auf die kommende Saison vermeldet der personell kräftig umformierte Handball-Verbandsligist OSC Dortmund eine sportlich attraktive Neuverpflichtung.

Dortmund

, 06.07.2019 / Lesedauer: 2 min
OSC Dortmund holt sich Verstärkung für den Rückraum vom Drittligisten Volmetal

Die neue OSC-Trainerin Anne Ewert mit ihrem Trainerkollegen Thorsten Stoschek bekommt einen hochkarätigen Neuzugang. © Ludewig

Vom Drittligisten TuS Volmetal wird sich Sebastian Rinus dem Team des neuen Trainerduos Anne Ewert und Thorsten Stoschek anschließen.

Der 21-jährige großgewachsene Rückraumspieler durchlief das Jugendinternat des TuSEM Essen, sammelte seine ersten Erfahrungen im Männerbereich bei Art Düsseldorf und den Rhein Vikings.

Stammplatz in Volmetal

Zur letzten Saison wechselte Rinus, der in Essen wohnt und in Bochum studiert, nach Volmetal. Dort zählte er zum Stammpersonal. Derzeit weilt Rinus mit der deutschen Studentenauswahl bei der Europameisterschaft in Polen, steigt zum Start der zweiten Vorbereitungsphase des OSC Ende Juli in die Trainingsarbeit bei den Dortmundern ein.

„Sebastian passt in das neu entwickelte Konzept, ist Wunschspieler des Trainergespanns“, sagt OSC-Teammanger Thomas Thurau.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt