Moukoko trifft doppelt und führt BVB-U19 zu Schützenfest gegen Senioren-Oberligist

Juniorenfußball

Sowohl die U19 von Borussia Dortmund als auch die U17 haben am Wochenende noch einmal getestet. Während die einen glänzen konnten, erlebten die anderen einen rabenschwarzen Tag.

Dortmund

, 13.09.2020, 18:58 Uhr / Lesedauer: 2 min
Youssoufa Moukoko war für die U19 des BVB im letzten Testspiel wieder doppelt erfolgreich.

Youssoufa Moukoko war für die U19 des BVB im letzten Testspiel wieder doppelt erfolgreich. © Peter Ludewig

Die Dortmunder Amateurfußballer haben bereits den zweiten Spieltag absolviert, doch die Junioren von Borussia Dortmund müssen sich noch gedulden. Erst in der kommenden Woche startet auch für die U19 und die U17 des BVB die Pflichtspiel-Saison. Vorher standen für beide Mannschaften noch Testspiele auf dem Programm - und diese hätten unterschiedlicher kaum laufen können.

Nachdem das letzte Testspiel der U19 am vergangenen Sonntag noch abgesagt werden musste, war die Mannschaft von Trainer Maik Tullberg nun am Samstag zu Gast bei den Oberliga-Herren von Victoria Clarholz. Tullberg habe eine „sehr, sehr ordentlich“ Vorstellung seiner Mannschaft gesehen, wird Tullberg auf der Homepage des BVB zitiert.

Fünf Tore vor der Halbzeit

Während der Oberligist noch vor einem Monat gegen die U19 des FC Schalke 04 mit 1:0 gewinnen konnte, war die Partie gegen die Tullberg-Elf schon zur Halbzeit entschieden. Nach Toren von Nnamdi Collins, Dennis Lütke-Frie, Youssoufa Moukoko, Bekir El-Zein und Lion Semic ging es mit einer 5:0- Führung für die Schwarzgelben in die Pause.

Jetzt lesen

Nach der Halbzeit stellten Samuel Bamba und Moukoko mit seinem zweiten Treffer den 7:0-Endstand her. „Wir wollten im taktischen Bereich flexibel sein, haben in verschiedenen Systemen gespielt und das im Training Erarbeite wieder stark umgesetzt“, so Tullberg.

Borussia Dortmunds U17 verliert deutlich

Derweil erlebte die U17 gegen die TSG Hoffenheim einen rabenschwarzen Tag. Schon in der zweiten Spielminute gingen die Hoffenheimer gegen die von Co-Trainer Eren Yilmaz betreuten BVB-Junioren in Führung. „Sie haben uns unsere Grenzen aufgezeigt. Die Bereitschaft, Zweikämpfe anzunehmen, hat gefehlt“, so Yilmaz auf der vereinseigenen Homepage.

Wichtig sei, dass seine Mannschaft am kommenden Samstag, wenn man zum Bundesliga-Auftakt bei Borussia Mönchengladbach antreten muss, die Leistung abrufe. „Wir haben uns ganz bewusst für einen starken Gegner entschieden, um zu wissen, an welchen Defiziten wir noch arbeiten müssen“, betont der Co-Trainer.

Nach einer halben Stunde hatte die TSG auf 2:0 erhöht. Schlussendlich schraubte der Hoffenheim-Nachwuchs das Ergebnis auf 5:0 und fügte der BVB-U17 im letzten Testspiel vor dem Saisonauftakt somit eine schmerzhafte Niederlage zu.

Lesen Sie jetzt