Marten souverän - Hombruch siegt mit Mühe 2:1

Fußball: Hecker-Cup

Die Landesligisten und der einzige Bezirksligist blieben am zweiten Tag des Hecker-Cups in Aplerbeck unter sich. Arminia Marten hat vielleicht nicht die Klasse der Topfavoriten - besonders im zweiten Abschnitt gegen den VfL Kemminghausen machte es die Arminia allerdings richtig gut. Der Hombrucher SV siegte knapp gegen den VfR Sölde.

DORTMUND

, 27.07.2017, 21:55 Uhr / Lesedauer: 2 min
Marten souverän - Hombruch siegt mit Mühe 2:1

Marten jubelt! Zum Auftakt des Hecker-Cups gab es ein 4:1 gegen Kemminghausen.

VfL Kemminghausen - Arminia Marten 1:4 (0:0) - Dank Fathallah Boufelja, aber auch einiger aktiver offensiver Teamkollegen wie Fabian Ostrowski und Arlind Jashanica und der bis auf fahrige 20 Minuten gut von Torwart Dennis Wegner dirigierten Abwehr ging der Dreier für Marten in Ordnung.

Boufeljats Zeit

Im ersten Abschnitt aber war die Partie offen. Ganz einig waren sich die befreundeten Trainer Thomas Faust und Giovanni Schiattarella allerdings nicht. Ganz egal, ob nun die weiter über dem Tor landenden Versuche von Marcel Fornell aus aussichtsreicher Position dazuzählten: Beide Teams hatten mehrfach die klare Chance, in Führung zu gehen. Die beste Kemminghauser Chance, das war klar, vergab jedoch Marcos Hill nach Vorarbeit des gefährlichen Centurion Emokpaire (32.).

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball, Hecker-Cup: VfL Kemminghausen - Arminia Marten 1:4 (0:0)

Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfL Kemminghausen und Arminia Marten.
27.07.2017
/
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfL Kemminghausen und Arminia Marten.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfL Kemminghausen und Arminia Marten.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfL Kemminghausen und Arminia Marten.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfL Kemminghausen und Arminia Marten.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfL Kemminghausen und Arminia Marten.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfL Kemminghausen und Arminia Marten.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfL Kemminghausen und Arminia Marten.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfL Kemminghausen und Arminia Marten.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfL Kemminghausen und Arminia Marten.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfL Kemminghausen und Arminia Marten.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfL Kemminghausen und Arminia Marten.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfL Kemminghausen und Arminia Marten.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfL Kemminghausen und Arminia Marten.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfL Kemminghausen und Arminia Marten.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfL Kemminghausen und Arminia Marten.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfL Kemminghausen und Arminia Marten.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfL Kemminghausen und Arminia Marten.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfL Kemminghausen und Arminia Marten.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfL Kemminghausen und Arminia Marten.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfL Kemminghausen und Arminia Marten.© Foto: Foltynowicz
Schlagworte VfL Kemminghausen, Dortmund,

Zwei Hundertprozentige waren es auf der anderen Seite, wo Fabian Ostrowski (4.) und der gefährlichste Armine Arlind Jashanica (35.) knapp scheiterten. Dann aber kam Boufeljats Zeit: Den ersten Treffer besorgte er aus dem Gewühl heraus, dann traf er noch in der 64. und 77. Minute. Zwischenzeitlich hatte Daniel Jänicke das 3:0 erzielt (69.). Hendrik Schürmann betrieb für Kemminghausen noch Ergebniskosmetik (79.).

VfR Sölde - Hombrucher SV 1:2 (0:0) - Was für ein Scheibenschießen im ersten Durchgang: Emmanuel Peterson, Levi Butt und Dominik Haake - sie alle hätten den HSV zu einer Führung schießen müssen, die Sölde niemals hätte aufholen können. Aber VfR-Schlussmann Dustin Kossmann hielt einfach ganz stark und verhinderte den überfälligen Rückstand.

Ausgleich passt nicht zum Spielverlauf

Dann aber hätte Petersons Führung in der 44. Minute die Befreiung sein müssen, aber Sölde gab nicht auf. Das 1:1 durch Patrick Afken nach einer Ecke von Meik Hibbeln passte dennoch so gar nicht zum Spielverlauf (47.).

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball, Hecker-Cup: VfR Sölde - Hombrucher SV 1:2 (0:0)

Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfR Sölde und dem Hombrucher SV.
27.07.2017
/
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfR Sölde und dem Hombrucher SV.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfR Sölde und dem Hombrucher SV.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfR Sölde und dem Hombrucher SV.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfR Sölde und dem Hombrucher SV.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfR Sölde und dem Hombrucher SV.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfR Sölde und dem Hombrucher SV.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfR Sölde und dem Hombrucher SV.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfR Sölde und dem Hombrucher SV.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfR Sölde und dem Hombrucher SV.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfR Sölde und dem Hombrucher SV.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfR Sölde und dem Hombrucher SV.© Foto: Foltynowicz
Bilder des Hecker-Cup-Spiels zwischen dem VfR Sölde und dem Hombrucher SV.© Foto: Foltynowicz

Der HSV versuchte weiter, einen wichtigen Schritt zum Weiterkommen in der Gruppe, in der Westfalenligist Westfalia Wickede Favorit ist, zu machen. Torchance in der Menge hatte er jedoch nicht mehr. Noch einmal Peterson, dann passierte nach vorne nicht mehr sehr viel Zwingendes. Sölde hatte sich jetzt in die Partie gebissen. Verdient aber war das 2:1 durch den satten Schuss von Hombruchs Maik Wiggershaus (75.) allemal.

 

Lesen Sie jetzt