Marcel Ramsey: Darum kann ich mir plötzlich vorstellen, in der Bezirksliga zu spielen

dzFußball-Bezirksliga

Die Zusage von Marcel Ramsey beim FC Roj war eine große Überraschung. Eigentlich war der wechselfreudige Offensivspieler stets höherklassig unterwegs - und wollte das eigentlich auch bleiben.

Dortmund

, 12.07.2020, 08:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Marcel Ramsey spielt ab der kommenden Saison für den FC Roj. Als der FCR diese Nachricht in der vergangenen Woche publik machte, sorgte das für Verwunderung. Marcel Ramsey in der Bezirksliga - eigentlich konnte man sich das nicht vorstellen.

Er könne sich vorstellen, künftig auch bei einem ambitionierten Landesligisten zu spielen, hatte Marcel Ramsey nach seinem Aus beim ASC 09 Dortmund gesagt. Seine Einstellung habe sich gewandelt, so Ramsey, der sonst bei seinen vielen Stationen in der Ober- und Westfalenliga gespielt hat.

Jetzt lesen

Und tatsächlich, ambitioniert ist der neue Klub von Ramsey. Der FC Roj ist allerdings kein Landesligist, sondern spielt in der Bezirksliga. Warum hat sich der Offensivspieler also für den Verein von der Eberstraße entschieden?

Marcel Ramsey gewinnt familiären Eindruck vom FC Roj

Er würde einige Spieler und Verantwortliche des Vereins kennen, so Ramsey. Nach 18 verschiedenen Stationen kein Wunder, dass man im Amateurfußball der Region bestens vernetzt ist.

Marcel Ramsey (r.) spielt in der kommenden Saison für den FC Roj um den Sportlichen Leiter Naget Magid.

Marcel Ramsey (r.) spielt in der kommenden Saison für den FC Roj um den Sportlichen Leiter Naget Magid. © Verein

Doch das alleine gab nicht den Ausschlag pro Roj. „Ich habe im Training und in den Gesprächen einen positiven und vor allem familiären Eindruck von der Mannschaft, dem Trainer und dem Verein gewinnen dürfen“, so der 29 Jahre alte Offensivspieler.

Jetzt lesen

Gerade der familiäre Eindruck dürfte dem FCR hierbei in die Karten gespielt haben. Schließlich sagte Ramsey erst neulich, dass er „jetzt eventuell an einem Ort ankommen und etwas aufbauen“ möchte.

Darüber hinaus sagten Ramsey aber noch weitere Gegebenheiten des Tabellen-13. der abgebrochenen Saison zu. Roj verstärkte sich namhaft, peilt die obere Tabellenregion an.

Marcel Ramsey: Es wird ambitioniert und professionell gearbeitet beim FC Roj

„Auch wenn es ,nur‘ ein Bezirksligist ist im Vergleich zu meinen früheren Stationen merkt man schnell, dass sehr ambitioniert und für diese Spielklasse außergewöhnlich professionell gearbeitet wird“, sagt der Deutsch-Amerikaner.

Es scheint, als wären Prestige und finanzielle Gründe, die bei Ramsey stets offen eine Rolle gespielt haben, bei der Wahl seines neuen Vereins allmählich in den Hintergrund getreten sind.

Jetzt lesen

Das bedeutet allerdings nicht, dass der renommierte Offensivakteur ohne große Ambitionen bei Roj startet: „Ich sehe eine neue Herausforderung darin, meine Qualitäten in dieses Projekt einfließen zu lassen, um mit der Mannschaft erfolgreichen Fußball zu spielen“, sagt Ramsey. Erfolgreich Fußball spielen heißt konkret: Kurz- oder mittelfristig in die Landesliga aufsteigen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt