Kemminghausen bindet Trainer Faust und sieben Spieler

Fußball: Landesliga

Der Jahreswechsel geht am Gretelweg mit positiven Nachrichten einher: Fußball-Landesligist VfL Kemminghausen hat sich in der Hinserie ein ordentliches Polster auf die Abstiegsränge aufgebaut und liegt auf Rang acht, in der Vorrunde der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft kam das Team ohne Gegentor als Gruppensieger in die nächste Runde – und nun hat Trainer Thomas Faust seine Zusage für die kommende Spielzeit gegeben.

DORTMUND

, 03.01.2018, 17:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kemminghausen bindet Trainer Faust und sieben Spieler

Thomas Faust bleibt beim VfL Kemminghausen.Laryea © Dan Laryea

Der Coach selbst zeigte sich zufrieden nach der Bekanntgabe: „Es waren kurze Gespräche, weil wir schnell wieder auf einer Linie lagen“, berichtete Faust. Auch sein spielender Co-Trainer Marco Schulz, die etatmäßige Nummer eins des VfL, sicherte seinen Verbleib für die neue Saison zu. „Wir fühlen uns wohl in Kemminghausen und wir spüren, dass wir hier etwas entwickeln können“, begründete Faust. „Das lässt sich – sehr zu unserer Freude – auch am Verlauf der aktuellen Saison erkennen.“

Kapitän bleibt an Bord

Die Signale des Duos fanden auch im Kader schnell positiven Anklang. Ein halbes Dutzend Spieler ließ sich nicht lang bitten und verlängerte ebenfalls um eine Spielzeit: Kapitän Alex Stärk spielt auch 2018/19 am Gretelweg, ebenso wie die Defensivleute Lukas Lüdtke, Ouahib El-Gaouzi und Ricardo Ruocco, sowie die Mittelfeldspieler Hendrik Schürmann und Markus Bednarek.

Neben der laufenden Hallenrunde liegt der Fokus des VfL auf einer möglichst sorgenfreien Rückrunde. Sieben Punkte beträgt der Vorsprung auf den momentan ersten Absteiger SpVgg Horsthausen, der zudem bereits ein Spiel mehr ausgetragen hat. Bereits am 4. Februar geht es gegen den direkten Verfolger SW Wattenscheid weiter – mit einem Heimspiel, weil beide Teams das Heimrecht tauschten. Mit an Bord sind dann auch die drei Neuzugänge Mirko Lukic, Daniel Jänicke und Emre Erdur, die nach der Teamauflösung bei Arminia Marten an den Gretelweg wechselten.

Lesen Sie jetzt