Die U19 des BVB gewinnt das kleine Revierderby - Matchwinner ist der Kapitän persönlich

Juniorenfußball

Nach dem 2:1-Triumph beim FC Barcelona am Mittwoch in der Youth League legte Borussias U19 im kleinen Revierderby gegen den VfL Bochum am Sonntag nach.

Dortmund

, 01.12.2019, 15:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die U19 des BVB gewinnt das kleine Revierderby - Matchwinner ist der Kapitän persönlich

Alaa Bakir traf doppelt für den BVB. © Peter Ludewig

Zum Matchwinner am gestrigen Vormittag bei nicht ganz einfachen äußeren Bedingungen avancierte Kapitän Alaa Bakir mit einem Doppelpack nach dem Seitenwechsel.

„Das war fußballerisch über weite Strecken eine sehr ordentliche Leistung und am Ende absolut verdient“, resümierte BVB-Coach Michael Skibbe zufrieden, wohlwissend, dass sich zwischenzeitlich auch immer wieder Unachtsamkeiten einschlichen, die den Bochumern zu Chancen verhalfen.

Der BVB dominiert die erste Halbzeit

Schon bis zur Pause hätten die Schwarzgelben ihrer Überlegenheit mehr Ausdruck verleihen können. Viele hochkarätige Möglichkeiten blieben ungenutzt. Torwart Luca Unbehaun vereitelte eine unliebsame Überraschung, ehe Giovanni Reyna kurz vor dem Seitenwechsel das überfällige 1:0 erzielte. An der Überlegenheit des BVB unddem Spielverlauf nderte sich auch in Hälfte zwei nicht viel. Alla sorgte miteinem an ihm selbst verschuldeten Strafstoß für den Ausbau der Führung.

Jetzt lesen

Bochums Anschluss ließ nochmals etwas Spannung aufkommen bis Bakir in der Schlussminute letzte Zweifel am angestrebten Dreier vom Tisch fegte. Letztendlich war die Freude doppelt groß, da der Rivale Borussia Mönchengladbach bei RW Oberhausen mit 1:2 patzte. Zumindest der Kontakt zum wichtigen zweiten Platz ist wieder hergestellt.

BVB A: Unbehaun - Terzi, Ferjani, Thaqi (91. Knoop), Göckan - Pherai, Hetemi (88. Kuffour) - Knauff, Ryna (91. Rauch), Bakir - Moukoko (78. Khadra)

Tore: 1:0 Reyna (43.), 2:0 Bakir FE (58.), 2:1 (77.), 3:1 Bakir (90.)
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt