Hombruchs B-Junioren ärgern den BVB, Eintrachts A-Jugend auf der Erfolgswelle

Juniorenfußball

Auch nach der Winterpause siegt die A-Jugend des TSC Eintracht weiter und der Hombrucher SV grüßt souverän von der Spitze. Im B-Jugend-Derby teilen sich die Teams die Punkte.

Dortmund

, 10.02.2020, 15:30 Uhr / Lesedauer: 3 min
Hombruchs B-Junioren ärgern den BVB, Eintrachts A-Jugend auf der Erfolgswelle

Die Spieler des Hombrucher SV freuen sich über einen Treffer. © Foltynowicz

A-Jugend-Westfalenliga

Die A-Jugend des TSC Eintracht Dortmund hat seinen Aufwärtstrend fortgesetzt und den dritten Sieg in Serie gefeiert. „Wir waren organisiert und haben wenig zugelassen“, sagte Trainer Stefan Goms, „wir konnten an die Leistungen vor dem Jahreswechsel anknüpfen.“ Mit seinen Saisontoren zwei und drei brachte Alexandru Dane seine Mannschaft auf die Siegerstraße.

Kampfansage vor dem Derby: „Wollen gegen Hombruch punkten“

Der eingewechselte Chriso Galagoussis setzte dann den Schlusspunkt. Was die Mannschaft zur Zeit so stark macht? „Zum einen sind einige Leistungsträger von ihren Verletzungen zurückgekehrt und zum anderen hat die Mannschaft durch die letzten Spiele neues Selbstvertrauen getankt und gezeigt, dass sie mit den Teams in der Liga mithalten kann“, sagt Goms. Am kommenden Wochenende steht nun das Derby gegen den Hombrucher SV an. „Wir wollen punkten“, gibt der Trainer die Marschroute voraus.

RW Ahlen - TSC Eintacht Dortmund 0:3 (0:1)

Tore: 0:1, 0:2 Alexandru Edward Dane (6., 54.); 0:3 Christo Galagoussis (81.).

TSC Eintracht Dortmund: Caruso - Askin, Tüysüz, Dökmeci - Baehr (89. Schröder), Lüttenberg, Noack (77. Serocka), Schmidtkötter, Barlage - Annafai (63. Galagoussis), Dane (89. Osa)

Der Hombrucher SV verteidigt die Tabellenführung

Die Zufriedenheit über die Leistung seines Teams war Justin Martin auch einige Tage nach dem Spiel noch anzumerken. „Es war ein sehr souveräner Sieg. Wir hatten viele Torchancen und haben defensiv kaum etwas zugelassen“, freute sich der Trainer der A-Jugend des Hombrucher SV über den 2:0-Sieg gegen den SV Rödinghausen. Damit bleibt der HSV an der Tabellenspitze und hat nun fünf Punkte Vorsprung vor dem SC Paderborn, der allerdings ein Spiel weniger absolviert hat.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Hombrucher SV U19 - SV Rödinghausen U19

Der Hombrucher SV gewann gegen Rödinghausen 2:0
10.02.2020
/
Der Hombrucher SV gewann gegen Rödinghausen 2:0© Foltynowicz
Der Hombrucher SV gewann gegen Rödinghausen 2:0© Foltynowicz;Nils Foltynowicz;
Der Hombrucher SV gewann gegen Rödinghausen 2:0© Foltynowicz;Nils Foltynowicz;
Der Hombrucher SV gewann gegen Rödinghausen 2:0© Foltynowicz;Nils Foltynowicz;
Der Hombrucher SV gewann gegen Rödinghausen 2:0© Foltynowicz;Nils Foltynowicz;
Der Hombrucher SV gewann gegen Rödinghausen 2:0© Foltynowicz;Nils Foltynowicz;
Der Hombrucher SV gewann gegen Rödinghausen 2:0© Foltynowicz;Nils Foltynowicz;
Der Hombrucher SV gewann gegen Rödinghausen 2:0© Foltynowicz;Nils Foltynowicz;
Der Hombrucher SV gewann gegen Rödinghausen 2:0© Foltynowicz;Nils Foltynowicz;
Der Hombrucher SV gewann gegen Rödinghausen 2:0© Foltynowicz;Nils Foltynowicz;
Der Hombrucher SV gewann gegen Rödinghausen 2:0© Foltynowicz;Nils Foltynowicz;
Der Hombrucher SV gewann gegen Rödinghausen 2:0© Foltynowicz;Nils Foltynowicz;
Der Hombrucher SV gewann gegen Rödinghausen 2:0© Foltynowicz;Nils Foltynowicz;
Der Hombrucher SV gewann gegen Rödinghausen 2:0© Foltynowicz;Nils Foltynowicz;
Der Hombrucher SV gewann gegen Rödinghausen 2:0© Foltynowicz;Nils Foltynowicz;
Der Hombrucher SV gewann gegen Rödinghausen 2:0© Foltynowicz;Nils Foltynowicz;
Der Hombrucher SV gewann gegen Rödinghausen 2:0© Foltynowicz;Nils Foltynowicz;
Der Hombrucher SV gewann gegen Rödinghausen 2:0© Foltynowicz
Der Hombrucher SV gewann gegen Rödinghausen 2:0© Foltynowicz
Der Hombrucher SV gewann gegen Rödinghausen 2:0© Foltynowicz
Der Hombrucher SV gewann gegen Rödinghausen 2:0© Foltynowicz
Der Hombrucher SV gewann gegen Rödinghausen 2:0© Foltynowicz
Der Hombrucher SV gewann gegen Rödinghausen 2:0© Foltynowicz
Der Hombrucher SV gewann gegen Rödinghausen 2:0© Foltynowicz
Der Hombrucher SV gewann gegen Rödinghausen 2:0© Foltynowicz;Nils Foltynowicz;
Der Hombrucher SV gewann gegen Rödinghausen 2:0© Foltynowicz;Nils Foltynowicz;

Jetzt lesen

Bereits zur Halbzeit hat der Gastgeber nach Toren von Luis Weiß und Aboubacar Toure klare Verhältnisse geschaffen. „Insgesamt hätten wir auch noch ein oder zwei Tore mehr schießen können“, hatte Martin doch noch eine Kleinigkeit zu kritisieren.

Jetzt lesen

Vorausblickend auf das kommende Spiel gegen den TSC Eintracht Dortmund meint der Trainer. „Die Eintracht ist stärker als zu Saisonbeginn, gerade defensiv hat sich die Mannschaft stabilisiert. Ich denke, es wird ein spannendes Spiel mit einer guten Stimmung.

Hombrucher SV - SV Rödinghausen 2:0 (2:0)

Tore: 1:0 Luis Weiß (23.); 2:0 Aboubacar Miguel Toure (39.).

Hombrucher SV: Jovic - Tews, Stratharas (85. Gedaschke), Cinar, Funhoff, Meyer (77. Zulauf) - Neugebauer - Urban (80. Zukic), Weiß - Biancardi, Toure (70. Werlein).

B-Jugend-Westfalenliga

Mit einem Remis endete das Derby zwischen der U16 von Borussia Dortmund und dem Hombrucher SV in der Westfalenliga der B-Junioren. „Insgesamt war es verdientes Remis. Der BVB hatte in der ersten Halbzeit Vorteile und wir in der zweiten“, fasste HSV-Trainer Julian Schroer das Spielgeschehen zusammen. Sein Gegenüber Marko Lehmann sah das etwas anders. „Wir haben in der ersten Halbzeit viele Großchancen gehabt und leider verpasst, den Sack zuzumachen.“, meinte der Trainer des BVB-Nachwuchses.

BVB-Trainer Lehmann hadert: „Haben Sieg verschenkt“

Gerade der Wind hätte eine wichtige Rolle bei der Partie auf dem Kunstrasenplatz des Fußballparks Hohenbuschei gespielt, meinten beide Coaches. So spielten die BVB-Kicker im ersten Abschnitt mit dem Wind und konnten sich Vorteile erarbeiten – die Führung durch Mark Dühring war die logische Konsequenz. In der zweiten Hälfte konnte sich der HSV einige Ballgewinne und daraus resultierende Chancen erarbeiten - auch weil die Borussia etwas nachlässig wurde. „Wir haben das Spiel immer mehr aus der Hand gegeben. Dadurch haben wir den Sieg verschenkt“, ärgerte sich Lehmann.

Zwei Minuten vor Spielende kam es dann zum Strafstoß: HSV-Kapitän Mats Brämer wurde im Strafraum gefoult und Mounir Azzam verwandelte sicher. Für Hombruch war es damit der erste Punktgewinn nach zuletzt drei Niederlagen. „Die Mannschaft hat zuletzt im Training die richtige Einstellung gezeigt“, lobte Trainer Schroer das Team. Der HSV bleibt auf Rang zehn der Westfalenliga und hat nun vier Punkte Vorsprung vor dem ersten Abstiegsrang, der BVB steht weiterhin auf Rang drei.

Borussia Dortmund (U16) - Hombrucher SV 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Marc Niklas Dühring (31.); 1:1 Mounir Azzam (78., Foulelfmeter).

Borussia Dortmund: Dudek - Sat, Husseck, Blank, Dühring - Mehn - Mengot (72. Diallo), Schiano (56. Nwachukwu), Ludwig, Stein - Tschadjobo

Hombrucher SV: Sandt - Fell, Holzenthal, Kolberg, Kassebeer - Pietryga, Marth, Brämer, Azzam - Opoku (80.+1 Martins), Albayrak (69. Morina).

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt